Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Oktober, 2005 angezeigt.

Schnürsenkel

Wer kennt das nicht. Man hat ein Paar Lieblingsschuhe und plötzlich sind die Schnürsenkel kaputt. In keinem Geschäft findet man die passenden Ersatzschnürsenkel. Die Lösung findet sich im Internet. Hier gibt es einen Onlineshop für Schnürsenkel. In allen Längen und möglichen und unmöglichen Farben gibt es eine riesige Auswahl an Schnürsenkel.

Mühldorf

Heute habe ich es endlich geschafft und bin nach Mühldorf gefahren. Mit den Zügen der SüdOstBayern-Bahn ist das kein Problem. Grund für die Fahrt ist, dass meine Eltern dort gewohnt haben und ich ihr Grab besuchen wollte. Irgendwie recht traurig. Dazu passte auch das Wetter. Den ganzen Tag hat sich der Nebel nicht richtig gelichtet. Deshalb sind die Fotos die ich gemacht habe ein bisschen trist geworden. Mit Sonnenschein wäre die Stadt mit ihren Häusern im typischen Innstil besser zur Geltung gekommen. Auch war in der Stadt nichts los. Die Mühldorfer verbringen den Sonntag wohl am liebsten zu hause.

Teddy-Museum

Kulleraugen! Überall starren die Besucher aus den Vitrinen Teddybären an. Bären in allen Größen, Farben und Bekleidungen. Insgesamt 5000 Teddybären werden in dieser Ausstellung präsentiert. Für Bärenfreunde der ideale Ort.

Zruckdraad werd'

Morgen um 3 Uhr in der Früh werden die Uhren um eine Stunde auf 2 Uhr zurück gestellt. Das heißt der Sonntag hat 25 Stunden. Damit gilt bis zum 26. März 2006 wieder die MittelEuropäischeZeit. Das bedeutet bei dieser Uhr, wenn der kleine Zeiger auf Esel und der große Zeiger auf Schwein steht wird der kleine Zeiger auf Ente zurückgedreht. Diese Uhr gibt es übrigens auch zu kaufen bei Online-Geschenke-kaufen.

Ricks Wohnwelten

Im ZDF läuft Samstags immer die Sendung "Ricks Wohnwelten". Was da immer an Einrichtungsvorschlägen und Umbauten gezeigt wird, erscheint mir irgendwie wie die Sendung "Wohnen nach Wunsch" auf VOX jedoch für Reiche zu sein.

Eggsperiment

Im Magazin Galileo auf Prosieben läuft ein Versuch, ob Menschen Eier ausbrüten können. Schräg find ich. Gestern gab es Streß, nicht weil die Menschen was falsch gemacht haben, sondern weil das Huhn Agnes das zeitgleich brüten sollte offenbar keine Lust mehr hatte und angefangen hat die Eier in ihrem Nest zu zerpicken. Da mußte dringend Ersatz her, da die Eier immer eine Temperatur von 37,5 Grad benötigen. Das Ersatzhuhn heißt Berta. Natürlich gibt es eine Webcam.

Österreich hat heute frei

weil am 15. Mai vor 50 Jahren der Staatsvertrag abgeschlossen wurde und am 25. Oktober die Besetzung durch die 4 Siegermächte mit dem Abzug der letzten Soldaten beendet wurde, ist der 26. Oktober seit 1967 Nationalfeiertag bei unseren Nachbarn. Dazu gibt es auch eine detailreiche Ausstellung im Internet.

BUGA 2005 - ausverkauft

Am Samstag konnte auf dem Gelände der BUGA alles Inventar erworben werden. Sonnenschirme, Stühle, Pflanzen, Töpfe und sogar die riesigen Eier aus dem Vogelnest fanden einen Käufer. Die Sachen gingen weg wie warme Semmeln.

Breathwalk – sanfter Fitnesstrend aus den USA

Im Newsletter meiner Krankenkasse wurde eine neue Trendsportart aus den USA vorgestellt.
Zitat:
"Es muss nicht immer schweißtreibendes Krafttraining oder Laufen bis zur totalen Erschöpfung sein – auch sanfte Sportarten wie Nordic Walking oder Yoga finden immer mehr Anhänger. Der neueste Trend heißt Breathwalk und ist in den USA bereits stark im Kommen. Breathwalk verbindet Yoga und Walking mit Meditationsübungen. In Deutschland gibt es seit einem Jahr erste Kursangebote."

Zuerst Yoga, dann Nordic Walking und zum Abschluß wieder Yoga und das alles draussen in der freien Natur.

Perspektive Deutschland

In der aktuellen Ausgabe des Stern sind in einer Zusammenfassung die Ergebnisse der Internetumfrage aus dem Jahr 2004 veröffentlicht an der sich 500.000 Bundesbürger beteiligt haben. Ergebnis bei uns in München und Umgebung ist alles im grünen Bereich. Alle sind glücklich und zufrieden.

Suchmaschinen-Fan

Ideen haben die Leute. Ein Vater in Schweden hat seinen Sohn Google, nach der bekannten Internet-Suchmaschine, genannt. Ob der kleine Pupser damit glücklich ist, wenn er versteht woher sein Name kommt? Auf jeden Fall hat er schon seinen eigenen Weblog.

Quiz

Was bedeuten diese metallenen Pflastersteine in einer kleinen Straße zwischen der Theatiner- und der Residenzstraße in der Nähe des Odeonsplatzes?

Lebensmittelskandal

Diese Frage stellt die TZ in Ihrer gestrigen Ausgabe. Antwort: NEIN! Bin ja gespannt in welchen Produkten die Schlachtabfälle noch drin sind.

Kirchweihdult

Heute war ich auf der Auer Kirchweihdult zusammen mit vielen anderen Menschen, welch ein Gedränge. Die gibt es schon seit 1310. Da fand sie noch in München am Anger vor dem Jakobskloster statt. Seit 1796 ist die Vorstadt Au die Heimat der Dult geworden. Da gibt es allerhand was garnicht braucht, aber die Atmosphäre ist einmalig und verleitet einen immer zu kaufen. Auf dem Heimweg haben ich einen kleinen Umweg über den Marstallplatz gemacht. Da findet eine Ausstellung zum Handel mit Indien statt. Habe mir nur den Ausstellungspavilion angesehen, der eine Weltkugel darstellt.

Die Top 100 der Reichen

Das Manager-Magazin hat eine Liste der 100 vermögendsten Deutschen veröffentlicht. Da bin ich nicht dabei, würde vermutlich irgendwie an der 80 Millionsten Stelle in der Liste erscheinen. An der Spitze stehen Karl und Theo Albrecht (ALDI). Wenn diese beiden Herren ihr Vermögen unter allen Einwohner von München verteilen würden bekäme jeder Münchner EUR 24.000,00. Da kannst dann aber auch keine großen Sprünge machen.

"... Mann, wie Erwachsene einen blamieren können!"

Nicht nur durch Schwarzfahren! Mir kann das nicht passieren, da ich keine Kinder habe und außerdem weil ich doch das IsarCardAbo besitze. Ein nettes Cartoon zu schwarzfahrende Eltern habe ich hier gefunden: http://www.wolf-ruediger-marunde.de/cartoons_02/cartoons02Bilder/0539_schwarzfahren.jpg

Woran erkenne ich eine gute Arztpraxis?

Patientenverbände erarbeiten Checkliste gemeinsam mit Ärzten



Über Christians Badezusatz-Experimente bin ich auf diese Broschüre gestossen. Die Männchen schauen zwar ein bisschen merkwürdig aus, aber der Inhalt ist sehr informativ.

Große Fische - kleine Fische

Im Olympiapark entsteht zur Zeit ein Sealife Centre. Eröffnung soll Ostern 2006 sein. Da der Olympiapark unter Denkmalschutz steht wird der größte Teil der 2.500 qm großen Anlage unterirdisch errichtet. Da kann man dann lebende Fische anschauen und erfährt wie Fischstäbchen ursprünglich aussehen. Es wird mit 300.000 Besuchern jährlich gerechnet. Eine Besonderheit soll die heimische Unterwasserwelt darstellen. Das Konzept soll unter enger Zusammenarbeit mit Greenpeace umgesetzt werden.

mit Mopsgeschwindigkeit

Bitte gut festhalten. Ab heute geht es rasant ins WorldWideWeb und auf die Datenautobahn.

jetzt ist es aber zu spät

Jetzt wo die Haare schon ausgefallen sind erfinden die ein Mittel dagegen. Das ist jetzt einfach zu spät.

Neue Röhre unter der Stadt

Bis zum Jahr 2010 soll ein zweiter Tunnel für die S-Bahn gebaut werden. Nachdem der Ausbau des Südrings verworfen wurde. Der neue Tunnel bekommt nur 2 Stationen, eine am Hauptbahnhof und eine am Marienplatz hinter dem Rathaus. Ob das so eine Entlastung für den bestehenden Tunnel bringt bezweifle ich, da die Fahrgäste die z. B. zum Isartor wollen am Ostbahnhof oder in Laim sicher auf die bisherige Strecke umsteigen. Das Planfeststellungsverfahren für die nun beschlossene Variante ist angelaufen. Im Stadtmuseum im 1. Stock sind die Pläne und Unterlagen zum Einsehen ausgelegt. Das habe ich mir heute angeschaut. Einfach monströs. Haidhausen wird völlig durchlöchert und bekommt nicht mal eine Station. Vom Ostbahnhof soll über den Haidenauplatz, Grillparzerstr., Einsteinstr. ein Tunnel zum Maximilianeum verlaufen. Vom Leuchtenbergring geht es über den Haidenauplatz durch die Kirchenstr. zum Maximilianeum. Dort sollen diese beiden Tunnel sich treffen und dann unter der Maximiliansstr. und de…

Indische Woche

Wer hätte das gedacht. Bereits vor 500 Jahren habe Unternehmen aus Bayern Welthandel betrieben. Blöd ist nur, dass es Augsburger und Nürnberger Kaufleute waren, weil diese Städte damals garnicht zu Bayern gehörten. In einer Zeit, als die meisten Menschen dachten die Welt sei eine Scheibe und hinter dem Horizont die Welt zu Ende wäre. Interessant ist bestimmt die Ausstellung in einem nachgebauten Globus aus der Zeit, der auf dem Marstallplatz aufgebaut ist.

ein Pfiff und es blinkt

Dieses praktische Produkt habe ich gerade bei conrad.de entdeckt. Nur was macht man, wenn man nicht pfeiffen kann? Vielleicht funktioniert es auch wenn man kreischt.

Der Vogel des Jahres 2006

Das Pressefoto kann unter Hinweis auf
„NABU/M. Delpho“ kostenlos verwendet werden.

Der Naturschutzbund Deutschland (NABU) e.V. hat den Kleiber zum Vogel des Jahres 2006 gewählt. Er lebt bevorzugt an Eichen und Buchen. Ob ich den Vogel schon mal gesehen habe? Der Ruf kommt mir nicht bekannt vor. Bei uns in der Grünanlage leben ja nur Meisen, Amseln und Spatzen.

Leben ohne Zwang

unter dieser Überschrift erschien im Stern diese Woche ein Artikel über Zwangserkrankungen deren Ursache wissenschaftlich noch nicht geklärt sind. Diskutiert werden genetische Veranlagungen, traumtische Erlebnisse oder Störungen der Hirnfunktion. Die Geschichten der Betroffenen sind immer ähnlich. Sie können kein Ende finden trotz des Wissens, dass die Tätigkeit Quatsch ist, sie fühlen sich verzweifelt, kommen nicht mehr aus der Wohnung. Die Auswüchse fallen dagegen unterschiedlich aus. Die einen waschen sich ständig aus Angst vor Bakterien, andere prüfen stundenlang, ob die Kaffeemaschine, der Herd ausgeschaltet ist aus Angst die Wohnung könnte abbrennen oder kontrollieren ob die Türe wirklich versperrt ist aus Angst vor Einbrechern. Angst und Unsicherheit ist hier offensichtlich ein Grund für die Zwangshandlungen.

Wo gibt es den größten Kürbis

Quelle: Wikipedia

natürlich in Bayern, bei uns ist doch alles größer, schöner und besser. Ein Student aus Hilpoltstein hat mit einem Kürbis der Sorte "Atlantic Giant" mit dem Gewicht von 457,4 kg die Deutsche Meisterschaft im Kürbiswiegen in Ludwigsburg gewonnen. Aber vom Verzehr von solchen Schwergewichten raten die Züchter aber ab. Wahrscheinlich ist das Trum hart wie Holz und schmeckt dementsprechend danach.

Colon irritabile

Da ist einer aber schlecht gelaunt. Ursache nicht eindeutig feststellbar und Behandlung deshalb nicht einfach. Organisch ist auf jedenfall alles in Ordnung. Wie tröstlich, aber die Beschwerden schränken die Lebensqualität doch sehr ein - ich hab Bauchweh - wo ist die nächste Toilette?

Franz Marc

Im Kunstbau des Lenbachhaus ist noch bis 08. Januar 2005 eine Sonderausstellung über die Werke von Franz Marc zu bewundern. Anlaß dazu ist sein 125. Geburtstag. Faßt 100 Gemälde und 145 Arbeiten auf Papier und viele andere Werke sind zusammen getragen worden für diese Ausstellung.

Wasser - H2O

Wasser - ohne dem geht garnichts. Sicher eine sehr interessante Ausstellung im Siemensforum.

Onomastik

Ein Artikel in der AZ hat mich auf diesen Begriff gebracht. Onomastik ist die Wissenschaft der Namenskunde. Nur an der Uni Leipzig gibt es einen Lehrstuhl für dieses Fachgebiet. Da habe ich noch eine Seite entdeckt über die man eine Karte über die Verbreitung von Familiennamen erstellen kann. Mein Familienname z. B.

Lederhose made in India

In der Stadtinformation habe ich dieses Heft entdeckt. In den "Münchner Stadtgesprächen" fand ich einen interessanten Artikel der sich mit dem Thema Oktoberfest und Globalisierung beschäftigt und interessante Detail beinhaltet. So werden für Touristen zur Wienszeit billige Lederhosen angeboten die in Indien genäht werden und einen Lohnkostenanteil von EUR 1,50 bis EUR 2,50 haben und für EUR 100,00 hier verkauft werden.

Initiative Männergesundheit

Eine interessante Veranstaltung zum Thema "Männergesundheit"

Auszug aus der Pressemitteilung des Gesundheitsreferates

“Initiative Männergesundheit“ vom 6. bis 8. Oktober
(29. 9.2005) München ist Schauplatz einer außergewöhnlichen
Gesundheitsaktion:
Im Rahmen einer Informations- und Aufklärungskampagne
zur Früherkennung von Prostatakrebs gastiert der „Urolisk“, wie Urologen und Selbsthilfegruppen „ihren“ Obelisken getauft haben, in der Landeshauptstadt München. Als interaktiver Begegnungsund Informationspunkt steht die elf Meter hohe und 4,5 Tonnen schwere Skulptur für zwei Tage - von Freitag, 7. Oktober, bis Samstag, 8.Oktober - in der Münchner Innenstadt, am Odeonsplatz.
Die Aktionstage „Initiative Männergesundheit“ stehen unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Christian Ude und werden von Urologen, Selbsthilfegruppen und mit Unterstützung des Referates
für Gesundheit und Umwelt sowie der Firma Takeda Pharma (Aachen)
veranstaltet.

"So ein Kack!"

Von der preisgekrönten schwedischen Kinderbuchautorin Pernilla Stalfelt erschien ein neues Buch für Kinder ab 5 Jahre zum Thema Kacke. Dieses Wort soll man ja nicht benutzen aber in diesem Buch wird alles dazu erklärt. In Schweden ist es bereits ein Klassiker.

Alfons-Goppel-Strasse

Diese Woche wurde anläßlich seines 100. Geburtstages ein Stück des Marstallplatzes in Alfons-Goppel-Strasse umbenannt. Die SZ bezeichnet ihn in Ihrem Artikel als Idealtyp des Landesvaters. Alfons Goppel war bis 1978 bayerischer Ministerpräsident. In München gab es schon eine Alfons-Goppel-Strasse in der Messestadt-Riem. Irgend jemand fand das aber nicht angemessen, diese Strasse heißt nun Am Messefreigelände. Die Lage der Strasse ist auch etwas dürftig. Sie liegt hinter den Messehallen und führt durch das Freigelände, das in der Regel als Parkplatz genutzt wird. Nicht zu vergleichen mit der Lage der jetztigen Alfons-Goppel-Strasse. Sie liegt hinter dem Nationaltheater an der Residenz am neugestalteten Marstallplatz um den herum viele Neubauten errichtet wurden.

Da ist es aber dunkel

Der erste Einblick in den Entlastungstunnel im U-Bahnhof Marienplatz. Da ist aber noch viel zu tun bis es da so aussieht wie geplant.

München bekommt 3 neue Trambahnzüge

Nachdem die restlichen P-Wagen aus den 60iger Jahren allmählich reif für den Schrott sind und die MVG zuwenige der R3-Wagen gekauft hat. Reichen die vorhandenen Trambahnen nicht mehr aus, weil vorallem die R2-Wagen sich als zu klein erwiesen haben. Die R3-Wagen werden nicht mehr in Serie hergestellt und eine Anfertigung in kleiner Serie (3 Wagen für München 6 Wagen für Nürnberg) stellte sich als teuer heraus. Nun hat sich die MVG und die VAG entschieden die Variobahn der Fa. Stadler zu beschaffen mit einer Option auf weitere 19 Wagen für die seit 1992 geplanten neuen Strecken (Cosimastrasse, Nordtangente und Westtangente).

ÖVP erleidet historische Niederlage

Bei der Landtagswahl in der Steiermark hat die seit 60 Jahren regierendeÖVP ihre Mehrheit verloren. Nun wird die SPÖ den Landeshauptmann stellen. Sogar in eindeutigen ÖVP-Hochburgen mußte sie Verluste hinnehmen, wie das Beispiel zeigt. 60 Jahre an der Regierung, das ist ja wie bei uns in Bayern die CSU. Nur die CSU braucht sich keine Sorgen um den Machterhalt machen, da die bayerische SPD von den paar Prozenten die sie hat bei jeder Wahl wieder was verliert, wie das Ergebnis der letzten Landtagswahl zeigt.

Oktoberfest - geschlossen

Da wollte ich mir heute ein Pfeiferl kaufen, da war keiner da. Offenbar bin ich zu spät dran. Gestern noch Remmi Demmi, heute schon die Hälfte abgebaut und abtransportiert.

Sprechen Sie Bayrisch?

machen Sie doch den Sprachtest der Süddeutschen. Da gibt es die Übersetzung dazu und als besonderen Service die entsprechenden Texte auch zum hören und downloaden.

Die Weißheit des Tages

Der Spot mit dem Bauern und der im China-Restaurant sind aber lustig! Mal Spots für Waschmittel mit Fantasie und nicht der erhobene Zeigefinger - deine Wäsche ist nicht weiß genug.

Jetzt wird es ernst

Diese Woche erhielten wir durch unseren Betriebsrat die Information, dass zwischen dem Vorstand und dem Gesamtbetriebsrat nun die Vereinbarung über die Schließung der 14 Bereichsverwaltung unterzeichnet wird. Bereits noch dieses Jahr werden die Gespräche mit den Kollegen über Ihre Zukunft und Ihre Wünsche aufgenommen, die in den 7 Bereichsverwaltungen tätig sind, die bereits vor 2 Jahren zur Schließung anstanden. Bei uns in München sollen diese Gespräche im nächsten Jahr statt finden. Bis 2007 sollen die Pläne umgesetzt sein. Evtl. soll es noch eine Bereichsverwaltung in Leipzig geben (man will ja den Aufbau Ost unterstützen-ist aber bloß ein Feigenblatt) und eine im Rhein-Main-Gebiet (Gießen). Tja was wird dann mit mir? Die Kollegen in Hamburg haben es eigentlich am Besten. Sie mußten eh vor 1 Jahr in das Gebäude der Hauptverwaltung umziehen und finden dann innerhalb der Hauptverwaltung einen neuen Arbeitsplatz. Offensichtlich sind die Aussagen, dass an jedem ERGO-Standort (Hamburg, …