Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Dezember, 2007 angezeigt.

nächster Halt, München Isarthalbahnhof

Endstation, zur Weiterfahrt in Richtung Innenstadt benutzen sie bitte die Trambahnlinie 10. So oder ähnlich hieß es bis zum 31. Mai 1964 in der Isartalbahn, als sie nach längerem Dahinsiechen an diesem Tag endgültig eingestellt wurde. Um 1900 Jahren war das ganz anders, vorallem an Sonntagen mussten sogar Verstärkungszüge eingesetzt werden um die Ausflügler ins Isartal Richtung Wolfratshausen oder gar bis Bichl alle transportieren zu können.
Gestern machte ich mich ab Großhesselohe Isartalbahnhof auf den Weg Richtung München um die Spuren der Bahn zu suchen und siehe da hat sich noch vieles erhalten, von der Brücke über die Staatsbahn in Großhesselohe, Reste des Gleisbettes, Stummeln der Oberleitungsmasten und auf manchen Teilstrecken liegen sogar noch die Gleise. Auf einem Teilstück wurde vor einigen Jahren sogar ein Rad- und Fußweg angelegt. Das Ende begann, als in Großhesselohe ein Verbindungsgleis zwischen Isartalbahn und Staatsbahn gebaut wurde und die Züge dann über Mittersendlin…

Süß, die Zweite

Die Puschel gibt es auch in schwarz.
1853 - 1856 als Krankenhaus erbaut und als Frauengebäranstalt bis 1916 benutzt. 1920/1921 zum Postscheckamt umgebaut. Diesem Zweck diente es mit dem 1972-1978 errichteten Erweiterungsbau bis zum Jahr 2000. Dann von der Telekom genutzt und nun wird der Bau wieder seiner ursprünglichen Nutzung zugeführt. Die "Isarklinien" machen wieder ein Krankenhaus daraus und bieten dort ab März 2008 ein umfangreiches ärztliches Angebot.

Blüten und Schmetterlinge

Gestern hab ich mal wieder diesen mürrischen Wächter besucht. Im Botanischen Garten gab es wieder tropische Schmetterlinge zu sehen. Bei dem Winterwetter ist es in den Gewächshäusern einfach angenehmer und die bunten Blüten, die schillernden Schmetterlinge und das üppige Grün sind da eine Wohltat für Geist und Seele. Da konnte ich dann auch gleich mal meine neue Kamera einem "Härtetest" unterziehen und mich mit der Technik vertraut machen. Der Rückweg führte mich dann zum Schloß Nymphenburg wo es dann wieder sehr winterlich war.
Botanischer Garten 2007

Tiefgefroren

Alles mit weißen Kristallen überzogen, sehr romantisch. Blick vom Bürofenster Richtung Nymphenburger Schloßpark (im Hintergrund) und das verwilderte Bahngelände (Vordergrund).

3. Advent

Dicke Dinger

oder, ein Kaufrausch-Anfall. Dafür ist jetzt Ebbe auf dem Bankkonto. Eine Kamera stand ja schon lange Zeit auf der Wunschliste und ein neuen Drucker hatte ich mir auch schon lange gewünscht. Eigentlich stand ja die Canon EOS400D in der Sparversion auf dem Wunschzettel, aber nach reiflicher Überlegung kam ich zu dem Schluss, dass die doch etwas zu abgehoben für meine Fotografierkünste ist. So schenkte ich mir eine Canon PowerShot S5IS. Hauptsache sie ist groß und protzig und kann sie mir um den Hals hängen. Gespart, so gab es noch den HP D7360 dazu zum Ausdrucken der tollen Bilder.

Frühling?

Da hat es der Forsythien-Strauch vorm Haus aber eilig. Viele kleine Knospen und schon eine Blüte dran.

sieht doch gut aus

Hollywood in Untersendling

Was das für ein Film wohl werden wird?

es glitzert und funkelt

Das Christkind ist mir nicht über den Weg gelaufen, sondern nur ganz viele Touristen aus Italien. Etwas weihnachtliche Stimmung habe ich gespürt. Auf dem Christlkindlmarkt auf dem Marienplatz war schon zu früher Stunde am Vormittag einiges los. Der mittelalterliche Weihnachtsmarkt auf dem Wittelsbacher Platz war gar nicht so weihnachtlich, aber doch interessant. Bepackt mit Gewürzen und Spezereien ging es dann nach Hause.

Christkindlmarkt

weihnachtliche Stimmung

jetzt auch auf dem Klo. Rentiermotive und Spekulatius-Duft, was will man mehr. Nach dem Muttertagsklopapier nun eine special Edition für die Weihnachtszeit.

das ist ganz falsch

Das finde ich ja immer recht drollig. Immer wenn ich nachschaue woher die Besucher kommen, und ich selber der Besucher war, stimmt das nie. Oft ist es Dorfen, Grafing oder auch Neubiberg. Wenn dann mal der Name der Stadt stimmt, ist es die falsche Stadt im falschen Bundesland.
Größere Kartenansicht

weihnachtliche Adventsdekoration

Nachdem Frau B. und Herr N. ihre Weihnachtsdekoration der Öffentlichkeit präsentiert haben, hier nun zum Vergleich meine Kreation. Mein Stil, nicht so feierlich aber dafür mehr ins Rustikale.

Überraschung

Da geht man so nichts ahnend wie jeden Tag zur U-Bahn und bekommt plötzlich eine Tüte mit vielen schönen Sachen in die Hand gedrückt. Wer war das? Des Rätsels Lösung: in der Implerstrasse hat ein Edeka-Markt eröffnet, muss ziemlich groß sein, weil's da 160 Parkplätze geben soll. Da muss ich doch mal vorbeischauen.

Das geht nun wirklich nicht

Jetzt wohnen die Österreicher schon auf der "Insel der Glückseligen" und in einem Land in dem man "die Seele baumeln lassen" kann und nun wollen sie auch noch unser Geld haben.

Hier wohnen eindeutig....

nicht die kleinen Preise, sondern die hässlichen kleinen Monster, der Schreck jeder Hausfrau. Da heute, zwar nicht zur angekündigten Zeit, sondern mit erheblicher Verspätung Malie, meine neue Matratze angekommen ist, bin ich gleich daran gegangen die Alte zu entsorgen. Geplant war ja, dass ich sie total zerlege und den Federkern auch auseinander nehme und dann in die Mülltonne entsorge. Gestaubt hat ja mächtig und geklappt hat es ja nur teilweise. Zumindest konnte ich ein Paket draus machen und in den Keller verbringen. Irgendwann gibt es mal wieder eine Tour zum Wertstoffhof.

Stadtplan von Bayern

Ganz Bayern im Maßstab 1:10.000 und noch viel mehr bietet die von Bayerischen Vermessungsverwaltung herausgegebene DVD "Top 10" da kommt so mancher kleine Ort ganz groß raus.. Eine Kostprobe davon bietet der Bayernviewer. Die DVD bietet ja noch viel mehr, so kann man Höhenprofile erstellen (Beispiel auf dem Bild - die Wanderung von Klais nach Mittenwald). Nur das mit der 3D-Darstellung funktioniert nicht.

Advent

Es blaut die Nacht, die Sternlein blinken,
Schneeflöcklein leis herniedersinken.
Auf Edeltännleins grünem Wipfel
häuft sich ein kleiner weißer Zipfel.
Und dort, von ferne her durchbricht
den dunklen Tann ein helles Licht. Im Forsthaus kniet bei Kerzenschimmer
die Försterin im Herrenzimmer.
In dieser wunderschönen Nacht
hat sie den Förster umgebracht.
Er war ihr bei des Heimes Pflege
seit langer Zeit schon sehr im Wege.
So kam sie mit sich überein:
Am Niklasabend muss es sein. Und als das Häslein ging zur Ruh,
das Rehlein tat die Augen zu,
erlegte sie direkt von vorn
den Gatten über Kimm und Korn.
Vom Knall geweckt rümpft nur der Hase
zwei- drei- viermal die Schnuppernase
und ruhet weiter süß im Dunkeln,
derweil die Sterne traulich funkeln. Und in der Guten Stube drinnen,
da läuft des Försters Blut von hinnen. Nun muß die Försterin sich eilen
den Gatten sauber zu zerteilen.
Schnell hat sie ihn bis auf die Knochen
nach Weidmanns Sitte aufgebrochen.
Voll Sorgfalt legt sie Glied auf Glied,
was der Gemahl bisher vermi…

Soll ich, oder soll ich nicht

Dieses chice Teil habe ich mir beim Optiker besorgt um meine Sehhilfen zu reinigen und jetzt bin ich besorgt. In der Bedienungsanleitung steht drin, dass man alle optischen Gläser (Glas und Kunststoff maximal 1 Minute im Ultraschallbad gereinigt werden dürfen). Auf keinen Fall dürfen Polycarbonat-Gläser (Kunststoff) darin gereinigt werden. Darf ich da nun meine sündteuere Sehhilfe da rein tun oder nicht? Sind die Gläser aus Plastik oder aus Kunststoff? Warum das so ist steht nicht dabei, liegt es daran? Durch die "Erschütterung" kann ja auch Wärme entstehen.