Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom September, 2008 angezeigt.

A bisserl Oktoberfest

ganz ohne Kommentar.

Zentrales Landwirtschaftsfest 2008

Auf der Theresienwiese, aber doch mal ein echtes Kontrastprogramm zum Oktoberfest. Alle zwei Jahre findet das Zentrale Landwirtschaftsfest statt. Die neuste Landwirtschaftstechnik, die größten Rindviecher, die schönsten Pferde und die feschesten Buam gibt es da zu sehen.

50 minus X

Landtagswahl in Bayern oder keiner geht hin. Die Wahlbeteiligungen bei den letzten Wahlen lässt ja sehr zu wünschen übrig. Sind die Wähler "müde" oder der Meinung, dass sich eh nichts ändert. Die Zeit der absoluten Mehrheit ist auf jeden Fall vorbei. Was für eine ungewohnte Position für die Regierungspartei. Die Ergebnisse für München gibt es hier.
PS: Aber Bayern ist immer noch schwarz und dunkelgrau bis auf einen von aufmüpfigen SPD-Wählern bewohnten Stimmkreis.

Abfahrtsmonitor

jetzt auch für zu Hause. Was an wichtigen Haltestellen und Bahnhöfen schon seit längerem zum Standard gehört, kann man jetzt auch von zu Hause aus über das Internet bei der MVG abrufen. Hier werden die aktuellen Abfahrtszeiten der einzelnen Linien für jede Haltestelle in Echtzeit angezeigt und laufend aktualisiert.

Salzburg 2008

Endlich geschafft und nach über 2 Jahren wieder die Stadt Salzburg besucht und nicht nur die Festung von hinten betrachtet. Sondern so manchen Winkel abseits der Touristenpfade erforscht, manchen Berg erklommen, interessante Ein- und Ausblicke entdeckt und unzählige Treppen auf- und abwärts gelaufen. Dabei natürlich wieder jede Menge Fotos gemacht, die HIER zu betrachten sind. Nachmittags noch liebe Freunde getroffen und nach einer kleinen Erfrischung ging es wieder zurück nach München. Weitere Informationen über die Stadt gibt es hier zu finden. Schee wars!

Stadtwanderung

Wieder mal eine Stadtwanderung entlang einer ehemaligen Trambahnlinie. Diesmal ging es die Strecke der Linie 37 entlang, die am 23. Mai 1949 auf einem Teilstück den ehemaligen Nordring ersetzte und am 12. November 1961 als zweite Linie durch den Bus ersetzt wurde. Sie fuhr vom Ostbahnhof über den Max-Weber-Platz durchs Lehel, die Galeriestrasse entlang, ein kurzes Stück auf der Ludwigsstrasse, dann auf der Theresienstrasse entlang. Von der Augustenstrasse rechts in die Tengstrasse und über den Hohenzollernplatz zum Nordbad. Da die durchfahrenen Stadtteile schwer vom Krieg betroffen waren, hatte sie auch den Namen "Ruinenschleicher" und wurde auch nur alten Wagen befahren. Alles Interessante, Sehenswerte oder Gewöhnliche habe ich auf dem Weg in Bildern festgehalten. Gleich beim Start am Ostbahnhof bin ich einem dieser alten Wagen begegnet.

Man sieht schon was

Der Bau der neuen Tramlinie 23 geht Stück für Stück voran und die Neugestaltung des U-Bahnhofs Münchner Freiheit ist teilweise schon im Rohbau fertig.

Urlaubsausflug ins Gebirge

Gestern ging es nach Garmisch-Partenkirchen. Man glaubt gar nicht wie viele aktive Senioren dass es gibt. Im Zug waren auf jeden Fall ganz viele in Wanderausrüstung unterwegs und fast alle sind in Garmisch-Partenkirchen ausgestiegen. Und ich mitten drin. Zuerst ging es zum Olympiastadion, man erkennt ja gleich aus welcher Zeit der Bau stammt, dann in den Ortsteil Partenkirchen mit seiner idyllischen Ludwigstrasse und dann nach Garmisch, das ja sehr vom Kurbetrieb und seinen Gästen geprägt ist.

Warum hat Garmisch zwei Kirchen und die Ältere davon steht außerhalb der Ortsmitte? Eigentlich war ich ja fest entschlossen und wollte 45 Euro investieren um mal den höchsten Punkt Deutschlands zu erklimmen trotz dass man da ein Stück mit der Seilbahn fahren muss. Aber kurz vor 3 Uhr am Zugspitzbahnhof angekommen mußte ich feststellen, dass bereits um 1/4 nach 2 Uhr der letzte Zug der Zugspitzbahn gefahren ist. Aber auch im Ort gibt es viele interessante Ecken und Winkel wie man ja an der reiche…

Ein arges Gefummel

Gestern ein Stück Schachbretttorte gegessen. Wie wird die eigentlich gemacht, dass immer ein weißes Stück mit einem schwarzen Stück abwechselt. Die Lösung: weißer Biskuitkuchen und schwarzer Biskuitkuchen werden in Ringe geschnitten und dann abwechseln wieder zusammen gesetzt.

noch mehr Geschenke

gab es gestern. Dieses Buch, was für's Gefühl, und zum Essen wurde ich auch noch ausgeführt. Da kommt Freude auf! Das war ein echt schöner Tag!

Auflösung

Heute war es so weit, ich durfte das Päckchen vom Donnerstag aufmachen. "Stadtwandern in Salzburg" - genau mein Fall! Danke nochmals. In einer Stadt wie Salzburg gibt es sicher viel zu entdecken abseits der Getreidegasse und der Festspiele.

"Haaalloooo, Herr Kaiser!"

und Opi auch. Wenn halt die Rente nicht reicht, oder was?

"Hier macht Ihnen jemand eine Freude"

Steht auf dem Aufkleber drauf. Gestern: Da ist ein Päckchen im Briefkasten. Ich habe doch gar nichts bestellt.

Natürlich gleich aufgemacht, Überraschung!

Ein Geschenk für mich!

Und was da drin ist kann ich noch nicht sagen, weil's doch ein Geburtstagsgeschenk ist und Geburtstag ist erst am Samstag. Also noch etwas Geduld bis das Geheimnis gelüftet wird. Aber schon mal den beiden Absendern ein ganz liebes Danke!!!

Drahtlos

Das ist aber praktisch und funktionieren tut es auch! Da kann ich mir ja die ganze Verkabelung zwischen dem DSL-Anschluss und dem Rechner sparen und brauch auch nicht den Boden im Flur aufzugraben.