Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Oktober, 2010 angezeigt.

ein Paket für mich

Und was ist drin? Was aussieht wie ein Puzzle sind ein Teil meiner bestellten Trambahnschienen.

Die Bestellung ging über 4 gebogene Schienen und 4 gerade Schienen. Dass das so viele Einzelteile sind habe ich nicht erwartet. Jetzt warte ich noch auf den Rest und dann geht es los!

wo ist denn das?

Man wartet auf den Bus. Also ich bin ja früher viel mit dem Fahrrad in München unterwegs gewesen oder auch Rundreisen mit Bus und Tram, aber bei meiner "Kirchentour" finde ich immer wieder Ecken, die ich noch nicht kannte oder wo es im Vergleich zu früher ganz anders aussieht, damals Wiesen und Äcker heute ein Wohnblock neben dem Nächsten.
Gestern war ich wieder im Norden unterwegs, Olympiadorf, Milbertshofen, Schwabing und Umgebung. Einige nette Ecken entdeckt, aber auch viel Monotonie in den Vorstädten gefunden.
Von St. Agnes in der Lerchenau bis zur Freien evangelischen Gemeinde München Nord am Frankfurter Ring im Hinterhof.

Ägypten?

Nein, auch wenn es wie eine Pyramide aussieht. Ist nur eine Kirche im Hasenbergl. Für meine Münchner Kirchensammlung war ich diesmal im Norden unterwegs.

Am Anfang lief es schief. Bin vom U-Bahnhof erst in die falsche Richtung gelaufen, dann habe ich die im amtlichen Stadtplan verzeichnete Neuapostolische Kirche gesucht die auch im Stationsplan und im Umgebungsplan eingezeichnet ist. Aber da war außer Wohnblocks und Grünflächen nichts zu finden, weil die Pläne nicht stimmen wie die Recherche im Internet gezeigt hat. Die dann vorhandenen Kirchen sind ab hier bis hier zu finden. Jetzt fehlt nur noch 21 Kirchen in Milbertshofen, im Olympiagelände, in Schwabing, inNeuhausen und in Nymphenburg. Dann habe ich alle Kirchen in München beisammen.

Kalt, grau und manchmal Regen

was macht man da. Man knöpft das Winterfutter in die Qutdoor-Jacke, packt sich warm ein und geht wieder los um Kirchen zu fotografieren. Los um 12 Uhr zurück um 19 Uhr. Ich konnte die letzte Kirche noch fotografieren bevor es dunkel geworden ist.


Diesmal von Solln über die Blumenau nach Pasing und Neuaubing. Weil ja gar so weit war habe ich mir ein Tagesticket des MVV besorgt und bin dann so viel wie möglich mit Bus und Bahn gefahren. Die EUR 5,20 für die Fahrkarte mussten sich ja rentieren. Mit den Bildern von hier bis hier ist nun auch der Süden und der Westen bearbeitet. Im Waldfriedhof habe ich mich dann verlaufen. Bis ich schon mal das dortige Kircherl gefunden haben und dann war ich der Meinung ich laufe quer durch. Dabei bin ich im Kreis gelaufen und wieder am Haupteingang angekommen.

Ach, ne....

und warum schmeißt der Zusteller keine Nachricht in meinen Postkasten??? Wenigstens war heute morgen ein E-mail im elektronischen Postkasten.

den Mitarbeiter gibt es nicht mehr

Schade, aber offenbar bin ich tatsächlich zum 01. Oktober ausgeschieden. In einer Woche müsste die erste Abrechnung für mein Vorruhestandsgeld und meine Zusatzzahlungen kommen. Bin ja mal gespannt.

So weit draussen

daß nicht mal mehr meine Isarcard mit 3 Ringen ausreichte um diesmal im Norden am Fasaneriesee, in der Fasanerie, in Feldmoching und in der Siedlung Ludwigsfeld die fehlenden Kirchen zu fotografieren. Die Ausbeute kann ab hier bis hier im Album besichtigt werden. Am Schluß noch eine einzelne Kirche, die ich bei der Tour in Allach vergessen hatte.

Bis an die Grenze

ging es heute um die restlichen Kirchen die rechts der Isar noch gefehlt haben im Bild fest zu halten. Die Straße heißt nicht nur so, sondern der Acker auf der anderen Straßenseite ist schon jenseits der Stadtgrenze. Start war in Ramersdorf, weiter zum Fasangarten, über die ehemalige amerikanische Siedlung (Stichwort: Little Oktoberfest) durch Harlaching. Am Authariplatz war dann die Lauferei zu Ende.Eine Überraschung vom Baustil war nur die Russisch-Orthodoxe Kathedrale die aus dem Umbau der Kirche in der amerikanischen Siedlung entstand und beachtenswert war St. Anna, die Wallfahrtskirche in Harlaching. Leider gab es Innen außer Baugerüsten nichts zu sehen.

Denn kenn ich doch!

Spieglein, Spieglein ...........................................................................

Was mir heute sonst noch aufgefallen ist

Reste vom alten MoosachWo ist das Klo? Da war doch vor nicht all zu langer Zeit das BahnhofskloPippi Langstrumpf war nicht zu Hause. Wahrscheinlich hat sie mit Herrn Nilsson einen Ausritt auf dem Kleinen Onkel unternommen.

Moosach und etwas Untermenzing

Heute ging es nach Moosach. Start an der Haltestelle Hugo-Tröndle-Str. der Linie 20 dann zu Fuß weiter um die ersten Kirchen, darunter auch die Alte St.-Martins-Kirche, hinterm Moosacher Bahnhof zur Magdalenenkirche. Von dort ging es weiter mit dem Bus nach Westen, unterbrochen von einem Fotostopp, zur St.-Martinskirche Untermenzing. Wieder zurück mit dem Bus um noch zwei Kirchen in Hartmannshofen zu fotografieren. Dort endete die heutige Kirchenfotografier-Tour. Wieviele Kirchen habe ich nun schon beisammen? Muß ich doch mal zählen.

Straßenbahn in H0

So war die Idee für eine Straßenbahnanlage in HO. Da könnte ich meine Modelle immer schön rumfahren lassen. Nachdem ich nun auch die Platte dafür besorgt finde ich die Idee nicht mehr so toll, weil es doch gewisse Dimensionen hat, die meinen beengten Wohnverhältnissen nicht zu lassen.

In einer Linie

liegen die heute aufgenommenen Kirchen, wenn man den Stadtplan anschaut. War aber dann doch ein Hin und Her bis ich die sieben Kirchen beisammen hatte. Von den verschiedenen Baustilen war jetzt nichts Besonderes dabei, weil alle Kirchen bis auf St. Pius (geweiht 1932) nach dem 2. Weltkrieg erbaut wurden.
Dabei habe ich noch Merkendwertes gefunden, einen Gedenk-Brunnen für Erinnerung an Friedrich Ebert und an der Friedenspromenade ein Gedenkstein zur Erinnerung an die Gründung der Gartenstadt Trudering 1917.

Zwoa Brettln,

ohne gführigen Schnee, juche! Aber dafür unter anderem mit der rasenden Eierspeiß aus Salzburg, einem Wagen der Linie ........ weiß blau fährt ratternd durch die Stadt und drei Cablecars aus San Francisco. Gestern die notwendigen Bretter im Baumarkt angeschafft und heute die Schienen verlegt und gleich einige Probefahrten unternommen.

Nord-Nordost

So jetzt habe ich alle Kirchen im Nordosten von München auch beisammen. Richtig interessant sind da die alten Dorfkirchen, St. Johann Baptist in Johanneskirchen, St. Lorenz in Oberföhring und St. Nikolaus ein Engelschalking, die aber zu gesperrt war. Wenn ich mir die Karte mit den noch fehlenden Kirchen anschaue, so ist noch Einiges zu fotografieren.
Münchner Kirchensammlung

Fundsachen am Wegesrand

Beim meiner heutigen "Kirchentour" habe ich noch so manches Interessantes am Rand des Weges gesehen:

Eine Mühle ohne Mehl, dafür mit vielen protzigen Autos davor.
einige Schafe

Spuren der alten Römerstrasse in Oberföhring, wo 1158 Heinrich der Löwe die Brücke über die Isar zerstört hat?

ein altes Flugzeug

einen alten Kilometerstein

und überall herbstlich gefärbte Bäume

Tram nach St. Emmeram

a Bisserl siegt ma scho. Schnelligkeit ist keine Kunst, denn bis zum Cosimapark lagen ja schon mal Schienen und bei Bau der Cosimastrasse wurde von in den 60iger Jahren ein Mittelstreifen für die Trambahn angelegt.

Öffentlicher Personennahverkehr im Maßstab 1:87

Gestern aus Solingen eingetroffen. Das Neueste was in Salzburg im Obus-Netz unterwegs ist. Die "rasende Eierspeis", die gelbe Elektrische, Vorgängerin des O-Bus-Betriebes in Salzburg kann auch jeden Tag eintreffen. Es fehlt in meiner Sammlung nur noch der PCC-Wagen der MUNI in San Francisco. Leider gibt es da Lieferprobleme beim Hersteller und wird erst im Dezember geliefert werden.