Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Oktober, 2011 angezeigt.

Bekannte Namen auf dem Ostfriedhof

Auf den Friedhof? Warum nicht, Allerheiligen ist in einigen Tagen. Bei der Vorbereitung des nächsten Stadtspaziergangs entdeckte ich, dass auf dem Ostfriedhof einige bekannte Persönlichkeiten beerdigt sind. Eine Auswahl:
Ostfriedhof

Baukunst und Denkmalschutz

Als Kulturgut nach der Haager Konvention sind die Gebäude nicht eingestuft, aber das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege hat all diese Gebäude in Sendling in die Liste der Denkmäler aufgenommen. Bei Wikipedia fand ich eine Liste dazu aber es fehlen dort noch jede Menge Bilder. 4 Stück habe ich schon mal bei Wikipedia hochgeladen, wenn es mir fad ist werde ich irgendwann mal die restlichen Bilder dazu tun. So war meine Idee, von jedem dort aufgeführten Bauwerken ein Foto zu machen und in einer Bildersammlung zusammen zu führen. Obwohl in der Regel nur ein Foto gemacht wurde kamen über 400 Bilder zusammen. Mein Tipp, nicht immer auf den Weg achten und nach vorne schauen. Es lohnt sich hin und wieder den Blick nach oben zu wenden, auch im eigenen Stadtviertel!
Baudenkmal

150 Jahre Nahverkehr in München

seit 150 Jahren Omnibus, seit 135 Jahren Trambahn und seit 40 Jahren U-Bahn, das ist Grund für einen Tag der offenen Tür bei der MVG. Und da ist noch, dass ich seit 48 Jahren diese Verkehrsmittel benutze. Nett fand ich die Idee zum Transport der Besucher des Straßenbahnbetriebshofes ab dem Max-Weber-Platz einzusetzen. Ich erwischte da den ältesten Vertreter, einen D-Wagen aus dem Jahr 1911, der 1955 den "modernen" Verhältnissen angepasst wurde. Leider war mein Favorit der J-Wagen nicht im Einsatz und auch nicht auf dem Gelände ausgestellt. Bei den alten Wagen und selbst bei den 50-iger und 60-iger modernen M-Wagen P-Wagen wird mir immer ganz nostalgisch um's Herz. Es ist zwar praktisch eine U-Bahn-Station um's Eck zu haben, aber sieht man die U-Bahn auf der Straßenoberfläche nicht, so ist es halt gerade hier im Südwesten von München so ohne jede Trambahnlinie etwas trist.
150 Jahre Nahverkehr

Salzburger Platz

Nachdem nun die fehlenden Trambahngleise gekommen sind, konnte ich mich nun mit der Fertigstellung meiner Trambahnanlage beschäftigen. Ist ja recht nett geworden, nur liegen die Schienen durch den nachträglichen Einbau nicht immer ordentlich. Dadurch ist ein ordentlicher Fahrbetrieb nicht möglich, schade!

Schrei vor Glück

Was lange währt....! Vor einem Jahr habe ich mir Schienen für eine Modell-Straßenbahn bestellt. Ein Teil konnte nicht geliefert werden weil bei Hersteller das Sortiment umgestellt wurde. In Juni erhielt ich die Auskunft, dass die Umstellung abgeschlossen ist. Gestern sind nun endlich die fehlenden Schienen gekommen. Die ersten Probefahrten verliefen sehr gut. Nun kann ich die Anlage endlich fertig bauen.