Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Oktober, 2012 angezeigt.

Aschheim - Ismaning

Ziemlich viel Radlverkehr auf der gestrigen Etappe entlang des Münchner Radlrings von Aschheim nach Ismaning. Mit der S-Bahn nach Riem, da steht ein goldener nackter Mann am Bahnhof, und dann mit dem Bus Linie 263 nach Aschheim. Zum Endpunkt der letzten Etappe. Durch den Ort nach Norden entlang der Bundesstraße 471 den Abfanggraben überquert und dann auf der alten Straße bis zur Görgelmühle. Da dann nach links abgebogen und dann immer gerade aus auf brettelebenen Wegen zum Feringasee. Um den See rum nach Norden entlang der Autobahn A 99 bis man auf den Mittleren Isarkanal stößt, den man dann überquert und unter der Autobahn hindurch ein Stück dem Kanal entlang.Den ersten Weg links eingebogen immer gerade aus kommt man dann an die Gleise der S-Bahnlinie 8 zum Flughafen. Entlang der Gleise, die nach kurzer Zeit im Untergrund verschwinden und dann so zu sagen über den Gleisen durch eine schön angelegten Park bis man zum S-Bahnhof Ismaning gelangt. Von dort ging es dann nach Hause. Viele…

Haar - Feldkirchen und weiter bis Aschheim

Sehr herbstlich ist es schon, da freut man sich über jede Blume am Wegesrand. Natürlich gab es auf der gestrigen Etappe von Haar nach Feldkirchen, auch wenn es die meiste Zeit entlang der Bundesstraße 471 ging, noch viele andere Sachen zu sehen. Mit der S-Bahn nach Haar hinterm Bahnhof Richtung Norden zum ehemaligen Bezirkskrankenhaus, jetzt Isar-Amper-Klinik. Dann entlang der Straße nach Ottendichl und weiter nach Feldkirchen.  Am Bahnhof Feldkirchen angekommen und es ist noch früh am Nachmittag gleich noch ein Stück von der nächsten Etappe nach Ismaning dran gehängt und bis Aschheim gewandert. Also los. unter der Bahn hindurch dann rechts zum Heimstettener See abgebogen. Weiter nach Norden durch Felder und Wiesen an Gewerbegebieten vorbei erreicht man dann Aschheim. Dort dann den MVV-Bus 263 zur S-Bahnstation in Riem genommen für die Heimfahrt genommen. Details und Bilder gibt es auch wieder. Haar - Feldkirchen - Aschheim

Neubiberg - Haar

Eigentlich wollte ich nach Neubiberg mit der S-Bahn fahren. Wegen eines Personenunfalls endete die Fahrt aber schon in Giesing. In Giesing also runter zu U-Bahn mit umsteigen am Innsbrucker Ring nach Neuperlach   Süd gefahren. Von da dann mit dem Bus zum Startpunkt der heutigen Wanderung gefahren. Da der Münchner Radlring die Strecke vorgibt gleich von der Hauptstraße abgebogen zum Rathaus Neubiberg. Immer Richtung Osten gerade aus entlang der Schopenhauer - und Walkürenstraße. Einen kurzes Stück entlang der Hauptstraße. In der Waldkolonie dann links nach Ödenstockach abgebogen. Ich hab da einen kleinen Umweg durch den Wald genommen, weil da eine Kapelle im Plan verzeichnet ist. In Ödenstockach beginnt dann schon die Keferloher Markt-Straße. Auf ihr dann nach Solalinden und nach Keferloh. Uralt der Ort und bekannt durch den Keferloher Markt, einen großen Roßmarkt und auch der typisch bayerische Bierkrug hat da auch seinen Namen von dem Ort. Besonders sehenswert ist die St. Aegidiuski…

Schlösser-Etappe Garching nach Oberschleißheim

Eine wilde Gegend in der ich gestern war. Eine kurze Etappe des Münchner Radlrings stand auf dem Plan. Mit der U-Bahn nach Garching-Hochbrück. 500 Meter entlang der Gleise bis man auf den Schleißheimer Kanal trifft. Der schnurgerade durch das Gebiet nördlich von München fließt. Immer am Kanal entlang, die Bundesstraße 13 überquert führt der Weg auf die Schlossanlage in Oberschleißheim zu.  Zuerst Schloss Lustheim, dann durch den Schlosspark dem Neuen Schloss entgegen mit seinen barocken Garten, um das Schloss herum kommt man zum Alten Schloss. Am Kanal entlang gab es ja wenig zu fotografieren, aber dann bei den Schlössern um so mehr.  Garching - Oberschleißheim

Buchenhain - Forstenrieder Park - Gauting

Gestern wieder eine Etappe auf dem Münchner Radlring abgewandert. Diesmal mit der S-Bahn nach Buchenhain. Von dort sind es nur wenige Meter bis zum Eingang in den Forstenrieder Park. Immer auf dem Ludwig geräumt gerade aus. War doch etwas überrascht als mir auf dem Weg zwei Wildschweine entgegen kamen und das eine richtig neugierig sich mir näherte. Froh war ich da schon als ich dann wieder aus dem Wildgehege draußen war. So als Stadtmensch muss man ja die wilden Viecherl nicht so nah haben. Unter der Autobahn hindurch kreuzt man die Olympiastraße nach Garmisch-Partenkirchen. Ein Stück entlang stößt man auf die Trasse der Römerstraße Augsburg-Salzburg. Da immer entlang kommt man dann nach einiger Zeit aus dem Wald heraus und sieht dann schon Buchendorf. In Buchendorf einen Abstecher zu der gut erhaltenen Keltenschanze an der auch wieder die Römerstraße vorbeiführt. Auf der Römerstraße weiter gelangt man dann nach Gauting, dem römischen Brantanium. In Gauting entland der Würm zum Schlo…

Taufkirchen - Neubiberg

Gestern wieder eine Etappe entlang des Münchner Radlrings abgewandert. Start war am S-Bahnhof Taufkirchen, dem Endpunkt der letzten Etappe. Entlang der Bahnhofstraße und dem Hachinger Bach aufwärts ging es zur Route des Radlrings. Durch Winning nach Norden durch Felder nach Unterhaching an der Senffabrik vorbei. Ein Abstecher ins Ortszentrum mit der Kirche St. Korbinian, sehr sehenswertes Inneres. Dann wieder entlang des Radlrings Richtung Salzburger Autobahn. Wegen der gesperrten Unterführung nach links zum ehemaligen Flugplatz Neubiberg der inzwischen zu einem Parkgelände umgestaltet ist. Nur die Start und Landebahn erinnert noch an die frühere Nutzung. Wie auf einer Straße für Riesen kommt man sich da vor, schön wenn aus Militäranlagen Flächen für die Freizeitgestaltung und dem Naturschutz werden.  Vorbei am neuen Friedhof der Gemeinde erreicht man nach kurzer Zeit den S-Bahnhof Neubiberg. Von da ging es dann nach Hause. Bilder und einen Streckenplan gibt es auch wieder. Taufkirche…

Deisenhofen - Taufkirchen

Gestern wieder eine Etappe auf dem Münchner Radlring abgelaufen. Mit einigen Korrekturen damit man auch die Sehenswürdigkeiten mit bekommt und am Anfang und Ende immer eine S-Bahnstation vorhanden ist. Mit der S 3 nach Deisenhofen. Durch die Bahnhofstraße in Richtung Unteres Gleißental nach Oberhaching. Durch den Ortskern und dann entlang der Hangkante weiter nach Norden. Da hat man eine schöne Aussicht und kann am Horizont schon die Berge erkennen. Dann durch Furth ein kurzen Stück entlang des Hachinger Baches wo ich ja auch schon mal entlang gewandert bin. Durch Felder gelangt man dann nach Taufkirchen. Den Ortskern besichtigt und dann weiter in das neue Taufkirchen am Rathaus vorbei. Am Weg zum Bahnhof dann noch ein wieder aufgebautes Keltenhaus. Die Gegend da war offensichtlich auch schon in der Frühzeit eine gefragte Wohngegend. Zusammen waren das 9 Kilometer und jede Menge Bilder und eine Streckenkarte.
Deisenhofen - Taufkirchen

Grünwald - Buchenhain

Heute mal wieder eine Etappe auf dem Münchner Radlring abgewandert. Die Anfahrt etwas anstrengend, da wegen Bauarbeiten die Tram nicht fährt. Dafür eine ewiges gezuckl mit dem Bus. Diesmal nur eine kurze Strecke über knapp 5 Kilometer von Grünwald runter ins Isartal. Dann auf der Trasse der Römerstraße Augsburg - Salzburg wieder die Hochfläche erklommen. In Buchenhain dann noch einen Abstecher zu dem Gedenkstein für die Römerstraße und mit der S-Bahn wieder nach Hause. Eine kurze Strecke aber viele Bilder. Grünwald - Buchenhain

Oktoberfest 2012

Man kommt daran nicht vorbei. Darum gestern auf der Wiesn gewesen um Bilder zu machen und das bei Dunkelheit.
Oktoberfest 2012