Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom April, 2013 angezeigt.

Mein geheimer Garten

Kein Text, sondern lasst Blumen sprechen. Heute im Botanischen Garten gewesen.

Mein geheimer Garten

Dachauer Hinterland - Mariabrunn

Heute, wegen dem schönen Wetter, schon wieder unterwegs gewesen. Diesmal ging es mit der S-Bahn nach Hebertshausen ins Dachauer Hinterland. Für diese Gegend habe ich mir noch einige Wanderungen ausgedacht. Vom S-Bahnhof durch die Bahnhofsstraße in den Ortskern von Hebertshausen. Leider mal wieder vor einer versperrten Kirchentüre gestanden, aber Abhilfe gibt es hier. Daneben befindet sich gleich die neue Pfarrkirche. Von der alten Kirche nach Norden raus auf freie Land. An einer Kapelle vorbei auf eine Straße nach Ampermoching. Wie es sich gehört gibt es dort natürlich auch eine alte Kirche, leider verschlossen. Bergauf raus aus dem Ort. Bevor man links abbiegt noch eine kleine Rast auf einem Bankerl von dem man einen schönnen Ausblick hat. Am Hoizont erkennt man sogar den Olympiaturm und die Allianzarena. Am Waldrand erkennt man schon das erste Gebäude des Schlossgutes Mariabrunn mit einer sehenswerten Kapelle und, wer richtig rasten will, ein Gasthaus mit einem schönen Biergarten. …

Isar und Loisach

Heute mal wieder nach Icking mit der S-Bahn gefahren und diesmal aber runter ins Tal der Isar gewandert. Denn diesmal wollte ich das Isartal nicht von oben betrachten, sondern direkt am Wasser entlang wandern. Waren im März die Blumen noch sehr spärlich, spiesste es diesmal an allen Ecken und Enden, sogar an den Bäumen sind schon die ersten Blätter zu  sehen. Vom Bahnhof zur alten Kirche von Icking und dann immer abwärts zum Isarwehr gewandert. Entlang der Isar bis zur Einmündung der Loisach in der Pupplinger Au. Da ging es dann nur noch weiter indem man das steile Hochufer erklimmen musste. Unterhalb der Bahnstrecke Richtung Wolfratshausen, wo man dann auch wieder an die Loisach gelangt. Genau an der Stelle an der im Sommer die Gaudiflösse Richtung München starten. Die Baumstämme lagen schon für den Saisonauftakt bereits. Entlang der Bahnhofstraße dann zum S-Bahnhof und zurück nach Hause. Und hier können Sie sich die Strecke auf den Bildern betrachten.
Isar und Loisach

Balkonien

Eigentlich wollte ich mich dieses Jahr auf zwei repräsentative Pflanzen für den Balkon beschränken. Aber dann konnte ich doch nicht widerstehen. Gestern noch ein paar Detailbilder mit dem Makroobjektiv gemacht. Balkonien

Schloss Unterelkofen

Wer hätte das gedacht, eine richtige Burg und gar nicht weit von München entfernt. Gestern wieder unterwegs gewesen bei fast schon sommerlichen Temperaturen. Mit der S-Bahn ging es nach Grafing. Richtung Süden raus aus der Stadt mit ihren interessanten Gebäuden und Kirchen entlang der Schloßstraße nach Unterelkofen. Da sieht man auch schon bald das Schloss. Eine gute Jahreszeit erwischt, dann im Sommer wenn die ganzen Bäume ihre Blätter haben wäre von dem Schloss nicht mehr viel zu sehen gewesen. Von dort unter der Bahnlinie nach Rosenheim hindurch nach Oberelkofen mit einem kleinen Abstecher zu dem dortigen Landschullandheim. Von dort dann Richtung Grafing. Leider entlang der Staatsstrasse die recht gut befahren ist und auch keinen Weg für Fußgänger hat. Aber nach einer kurzen Strecke kann man nach links auf eine kleine Strasse nach Haidling und Schammach abbiegen. Da hat es auch einen schönes Bankerl unter einem großen Baum mit Wegkreuz für eine Rast. Weiter auf einem separaten Rad…

Bei der seligen Edigna in Puch

Gestern mal wieder draußen gewesen. Mit der S-Bahn nach Fürstenfeldbruck. Vom Bahnhof in die Stadtmitte und dann über freie Felder Richtung Puch gelaufen. Das auf einer Anhöhe liegt. Vorher aber noch ein Abstecher zum Pucher Meer gemacht. Netter Name für einen nicht mal besonders großen Baggersee. Um diese Jahreszeit keinen einziger Badegast gesehen sondern nur ein paar Spaziergänger. Vom See dann weiter Richtung Puch zum Gedenkstein an Kaiser Ludwig den Bayern, der an dieser Stelle bei der Bärenjagd an einem Herzinfarkt gestorben sein soll. Puch hat noch mehr zu bieten. Denn in der Linde neben der Kirche soll die selige Edigna gelebt haben. Durch das Dorf nach Süden auf der Kaiser-Ludwig-Straße wieder runter von der Anhöhe, auf der auch noch Reste einer mittelalterlichen Befestigung vorhanden sind, in den Wald hinein. Dort stößt man nach paar  Kilometern auf Gebäude der Fürstenfeldbrucker Wasserversorgung. Da nun nach links über die Bundesstraße drüber steht man vor Coca-Cola. Von d…

Schlosspark Schleißheim

Eigentlich sollte das ein Frühlingsspaziergang durch den Schlosspark werden, so mit Sonne, Wärme, grünen Bäumen und Blumen in den Beeten. Nichts wars, da der Märzwinter sich offenbar auch im April weiter geht. Warm angezogen ging es los und am Ende lockte ja ein spätes Mittagessen in der Schlosswirtschaft.
Schloßpark Oberschleißheim

Localbahn

Zu Ostern bietet der "Bayerische Localbahn Verein e. V." eine Rundfahrt mit dem historischen Dampfzug an.  Am Ostbahnhof ein riesiger Andrang als ich die Fahrt um 13 Uhr mitmachen wollte. Eigentlich sollte das ja ein Ausflug in den Frühling werden, aber leider dichtes Schneetreiben. In den Waggons war aber gut geheizt. So ging es mit rasender Geschwindigkeit raus nach Deisenhofen, von dort über die Großhesseloher Brücke zum Hauptbahnhof und über den Südring wieder zum Ostbahnhof zurück. 
Dampfzug