Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Juli, 2015 angezeigt.

Fischbachau

Am vergangenen Sonntag hatte es ideales Wanderwetter. Sonne, nicht zu heiß und eine frische Brise. Mit der Bayerischen Oberlandbahn bin ich nach Fischbachau gefahren. Der bahnhof liegt ja im Orteil Hammer. Von der Haltestelle ging es erst mal über die Leitzach hinüber und dann nach links entlang der Wohnstraße am Waldrand entlang. Nach einem Stück Weg gelangt man zur Staatsstraße. Der folgen wir auf einem separaten Fußweg an einer großen Kiesgrube vorbei und dann zum Wolfsee abzubiegen. Am Campigplatz am Waldrand entlang. Später geht es in den Wald hinein immer dem Bach gefolgt. Der Weg biegt dann ab und führt etwas nach oben. Dort kommt man dann am Parkplatz eines Gasthauses raus. Die Straße führt dann abwärts. Wir bleiben aber oben und biegen in den Kapellenweg ein.

Da gelangt man dann direkt zur Wallfahrtskirche am Birkenstein. Unterhalb der Kirche geht es dann auf einem schmalen Weg weiter. Immer am Berghang entlang mal bergauf mal bergab und immer bieten sich Bankerl für eine Ra…

Wasserburger Rundweg

Nachdem ich vor einiger Zeit ja schon mal mich in Wasserburg umgesehen habe. Kam mir die Idee mal die Umgebung zu besuchen. Ursprünglich als Rundwanderung vom/bis Wasserburger Bahnhof gedacht habe etwas hier und etwas dort abgeändert. Zuerst mit der S-Bahn nach Grafing Bahnhof und dann weiter mit dem Filzen-Express. So ging es gestern vom Wasserburger Bahnhof mit dem Stadtbus zum ehemaligen Stadtbahnhof. Obwohl Wasserburg nur 50 Kilometer Luftlinie von München entfernt ist brauch man mit den ÖPNV gut 2 Stunden. Vom Stadtbahnhof zuerst mal zum Inn da ja heute die Landschaft im Mittelpunkt stand. Schon beeindruckend wie mächtig der Inn ist, wenn man nur die Isar kennt. 

Da die Stadt Wasserburg ja innerhalb einer engen Schleife des Inns liegt ist das beinahe ein Rundgang. Begleitet wird man da von zahlreichen Kunstwerken die hier aufgestellt sind. Den Innweg verlassen und in die Altstadt abgebogen. Da gibt es jede Menge Sehenswürdigkeiten anzuschauen. Hier ist noch fast alles so erhalte…

Von Kiefersfelden nach Oberaudorf

Gestern wieder auf den Weg gemacht. Diesmal ging es mit dem Meridian Richtung Kufstein. Bin dann schon in Kiefersfelden ausgestiegen. Vom Bahnhoof nicht gleich in die Ortsmitte von Kiefersfelden gegangen sondern nach Süden Richtung Grenze zu Österreich. Denn kurz vor der Grenze steht die Ottokapelle als Erinnerung an König Otto von Griechenland, der ja aus dem Hause Wittelsbach stammt. 

Von da wieder zurück in die Ortsmitte. Die Kirche angeschaut und so manches interessantes Haus entdeckt. Über die Brücke und dann nach rechts Richtung Inn. Zum Inn gelangt man da zwar nicht, dafür an die Überreste eines Zementwerkes. Auf der Schmalspurbahn zu dem dazugehörigen Steinbruch in Wachtl in Tirol verkehren jetzt nur noch touristische Sonderzüge der Wachtl-Bahn. Über die Gleise der Bahnstrecke Kufstein-Rosenheim hinüber und gleich nach links an den geleisen entlang nach Norden. Da geht es immer eben dahin, bei der gestrigen Hitze  wäre ein paar Schatten spendende Bäume nützlich gewesen. An de…

Seehamer See

Den Seehamer See kannte ich ja nur vom vorbeifahren auf der Autobahn. Jetzt wollte ich ihn mal aus der Nähe anschauen. Mit der Bayerischen Oberlandbahn ging es nach Darching. Von der Haltestelle über das Gleis und entlang der Staatsstraße die ins Mangfalltal hinunter führt. Neben der Autobahn geht es auf einem Feldweg in Richtung der Mangfallbrücke. Unter der Fahrbahn ist da ein Fuß- und Radweg eingebaut. Die Brücke ist schon arg hoch und hat auch noch 3 große Öffnungen die den Blick nach unten lenken. Immer gerade aus geschaut und raschen Schrittes die schwindelerregende Höhe überwunden. Auf der anderen Seite kommt man an einer kleinen Kirche vorbei. Der Weg führt dann um ein Gewerbegebiet herum zur Staatsstraße von vorhin die nun aus dem Tal empor führt. Drüber hinweg und auf dem Klosterweg zum Kloster in Weyarn





Von dort dann in die Ortsmitte von Weyarn von wo dann die Straße nach Wattersdorf führt. Hier gibt es neben der Straße einen extra Fuß- und Radweg. Kurz vorm Ortsende nac…