Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom November, 2014 angezeigt.

Privat-Trambahn

Vor einigen Jahren habe ich mir Schienen und Fahrzeuge für eine Trambahnanlage gekauft. Da war ich dann sehr kreativ und habe dazu noch eine Landschaft gestaltet. Als dann endlich die fehlenden Schienen geliefert wurde hat alles nicht mehr zusammen gepasst. Also habe ich alles wieder abgerissen.

Jetzt ein erneuter Versuch. Die Schienen verlegt und mir auch das Drum herum ausgedacht. Und was passiert? Bei der ersten Probefahrt breche  ich das Reiterdenkmal ab. Sehr ungeschickt! Konnte ich zwar reparieren aber irgendwie mag ich jetzt nicht mehr weiterbauen. Platz zum Aufstellen der Anlage habe ich eh nicht.

Neue Trambahnen für München

Gestern habe ich mich entschlossen die neuen Trambahnen mir mal bei einer ausgiebigen Probefahrt mal genauer an zuschauen. So bin ich zur Haltestelle Theatinerstraße der Linie 19 gefahren. Da kam auch schon einer der neuen Wagen angefahren. So ging es erstmal Richtung Ostbahnhof und St.-Veit-Straße. Da gesellte sich gleich noch ein zweiter Avenio dazu. Markant ist ja der "verkehrt herum" angebrachte Stromabnehmer. Von der St.-Veit-Straße dann einmal die ganze Strecke der Linie 19 bis zum Bahnhof in Pasing. Sehr angenehm verlief die Fahrt und im Nachhinein viel mir auf, dass es da werden gerumpelt noch gequietscht hat. Zum Vergleich wollte ich für die Rückfahrt in die Stadt eine Variobahn benutzen um die beiden neuesten Modelle zu vergleichen. Also die hat ja schon arg gerumpelt und gequietscht. Der Typ Variobahn die Tramflotte der MVG ergänzen. Aber bei den ewig dauernden Genehmigungsverfahren für die Betriebserlaubnis und die aufgetretenen Schäden hatte sich ja die Leitung…

Schloss Nymphenburg von Innen

Schloss Nymphenburg von Innen. Da war ich doch mal in der Volksschule im Marstallmuseum. Da ist mir doch für den Monatsausflug mit meinen Freundinnen doch mal was Gutes eingefallen. Wir schauen uns doch mal das Schloss Nymphenburg an. Zuerst mal den Museumsshop besichtigt. Ein Museumsbesuch ohne Stöbern im Shop ist ja nur das halbe Vergnügen. Dann die zugänglichen Räume im Schloss angeschaut. 

Anschließend ging es ins Marstallmuseum. Für was Ludwig II. so einen protzigen Wagen gebraucht hat. Etwas übertrieben hat es schon. Da schließt sich dann noch die Sammlung von Nymphenburger Porzellan an.

Auf dem Weg zur Trambahn noch einen Blick in den Showroom der Nymphenburger Pozrellanmanufaktur geworfen. Zu den monatlichen Ausflügen gehört natürlich noch ein spätes Mittagessen dazu. Dafür sind wir dann beim Sedlmayr gewesen wo wir schön öfters gewesen sind, weil das Essen da recht gut ist und die Speisekarte eine große Auswahl bietet. 

Gmund - Marienstein - Schaftlach

Sonnenschein am ersten Tag im November. Das muss man doch ausnützen. So haben sich wohl viele Münchner sich das gedacht. Schlange am Fahrkartenautomat und mal wieder nur ein Stehplatz im Zug der Bayerischen Oberlandbahn. Diesmal ging es nach Gmund am Tegernsee. Vom Bahnhof gleich nach links entlang der Bundesstraße bis zum Bahnübergang. Davor ein Wiesenweg entlang den Gleisen in einem weiten Bogen über die Wiese. Grobes Mauerwerk und ein Turm, dahinter verbirgt sich ein Soldatenfriedhof. Weiter ging es dann auf der Staatsstraße durch Finsterwald und dann links ab auf der Hoferstraße zur Siedlung am Steinberg. Um die Häuser rum führt die Straße dann leicht bergauf. An Wiesen vorbei gelangt man auf das Gelände des Golfclub am Tegernsee

Auf der anderen Seite der Gebäude vom Parkplatz führt dann eine Straße immer bergab durch den Wald nach Marienstein. Vorbei an der Kirche zum ehemaligen Bergwerk.

Hier wurde bis 1962 Kohle abgebaut. Nun ist aber nichts mehr von dem Anlagen zu sehen nur…