Direkt zum Hauptbereich

Posts

Murnauer Moos

Gestern ging es mit der Werdenfelsbahn über Murnau zur Station von Grafenaschau mitten im Blauen Land. Gleich mal die Ernüchterung, die Häuser bei der Station gehören noch zu Murnau. Bis Grafenaschau sind es noch 2,5 Kilometer. Auf der relativ ruhigen Straße später sogar mit einem extra Fuß- und Radweg geht es dort hin. Auf der ganzen Strecke sind zahlreiche Radler unterwegs ist ja auch ein Teil des Bodensee.Königssee-Radweges.


Bei der Kirche erstmal im Schatten Zeit für eine Rast, der Hunger macht sich bemerkbar und mit der Energie ist es auch so weit her. Auf der Schwaigener Straße geht es aus dem Ort heraus. Das Ortsschild zeigt, hier geht es lang.


Auf dieser Teerstraße führt nun die Wanderung entlang bis zum Ziel in Eschenlohe. Nach den letzten Häusern von Grafenaschau tut sich gleich der erste Blick über das Murnauer Moos auf.  Links das Moos rechts bewaldete Berge. 


Zahlreiche Gräben und Bäche durchziehen das Moos. Nach einer weiten Rechtskurve führt die Straße dann leicht berg…
Letzte Posts

Grainau - Garmisch-Partenkirchen

Gestern ging es ganz weit hinein ins Gebirge. Mit der Werdenfelsbahn ging es nach Garmisch-Partenkirchen, Start der Wanderung sollte eigentlich der Bahnhof Untergrainau sein, ab zu dieser Zeit fuhr kein Zug dorthin. Also vorm Bahnhof zu der Haltestelle des "Eibseebusses". Natürlich braucht man da eine extra Fahrkarte dafür. 

Vom Bahnhof (Achtung nur ein Bedarfshalt der Bahn) ging es dann ein Stück die Straße nach Westen bevor man dann auf den Krepbach-Fußweg wechseln kann. Hier geht es immer durch schöne Landschaft und weit ab von der Staatsstraße. Die Straße endet dann direkt am Dorfplatz von Untergrainau. Hierher könnte man auch mit dem Eibseebus fahren. 

Hier geht es nach links Richtung Süden vorbei an der kleinen Kirche und dann geradeaus am Rathaus von Grainau vorbei. Über das Gleis der Zugspitzbahn hinüber. Der Zugspitzbahn wird die Wanderung begleiten, da sie immer in Sichtweite oder ganz nah an der Wanderstrecke entlang führt. 


Natürlich ein Abstecher zu der Kirche …

Oberammergau nach Bad Kohlgrub

Ein heißer Sommertag. Gestern mit der Werdenfelsbahn nach Oberammergau gefahren. In Oberammergau bin ich schon gewesen, deshalb vom Bahnhof die wenigen Schritte bis zur Ammer gegangen. Rechts hinter Bäumen die Ammer und links das Pulvermoos. Die Ammer führt da in einem weiten Bogen nach Unterammergau. Ein Bilderbuchdorf schön hergerichtet und sehenswert. 


Natürlich erst mal zur Kirche bevor es dann entlang der Dorfstraße aus dem Ort hinaus ging und die Bundesstraße überquert. 


An der Bahnstation vorbei und einigen Wohnhäusern ist man dann bald wieder in der freien Landschaft. Auf dem Feldweg genau nach Norden und gerade aus sieht man schon die Kirche von Kappel rechts auf dem Hügel. Wieder runter zum Parkplatz und über die Bundesstraße hinüber. In einigem Abstand führt eine Straße unter Bäumen weiter nach Norden. Hier verlief auch schon zur Römerzeit und im Mittelalter eine Straße

Immer der Straße entlang und jeden Schatten spendenden Baum ausgenutzt. Rechts geht es dann hinauf nac…

Riegsee

Nach längerer Wetter bedingter Pause gestern wieder eine Wanderung unternommen. Mit der Werdenfelsbahn ging es nach Murnau am Staffelsee. Vom Bahnhof erst mal in die Ortsmitte und ein Stück dem Obermarkt entlang. Unterhalb dem Schloss nach Osten aus dem Ort heraus. Auf einer Nebenstraße ging es nach Froschhausen mit dem gleichnamigen See. An dem See vorbei aus dem Ort hinaus. Bald zweigt nach links die Straße nach Riegsee ab. Direkt am Ufer des Riegsees entlang führt ein schmaler Fußweg durch private Badegelände und endet dann im Ort Riegsee




Durch den Ort, natürlich zur Kirche, und dann auf der Dorfstraße nach Norden und gleich nach den letzten Häusern nach links in die Hochheimer Straße eingebogen. Aus der Straße wird dann bald ein Feldweg der immer mit Blicken auf den See nach Norden führt. 


Am Nordende des Riegsees nach Westen gleich in den nächsten Feldweg eingebogen leicht bergauf und dann durch eine Unterführung nach Hofheim. Natürlich wieder zur Kirche und dann auf der Waltr…