Freitag, 11. Mai 2012

Hüllgraben
























Im Heimatkundeunterricht in der 3. Klasse was über den Hüllgraben gelernt, aber nie selber dort gewesen. So entstand die Idee einer Stadtwanderung entlang des Hüllgrabens zu unternehmen. Eine sehr ausführliche Beschreibung des Hüllgrabens habe ich bei NordOstkultur gefunden, die erst recht meine Neugier geweckt hat.  Wo in München gibt es noch so freie und landwirtschaftliche Flächen und dann noch mit soviel Natur drum herum. Geplant war ja eigentlich dem Hüllgraben bis nach Aschheim zu folgen. Von dort gibt es eine Busverbindung. Aber dann habe ich mich entschlossen schon vorher den Heimweg anzutreten. Gefühlt war die Strecke recht lang und wie weit das noch wäre erschien mir unendlich. Dabei habe ich nur 6 Kilometer von den insgesamt 9 Kilometern zurück gelegt. Den Rest werde ich ein anderes Mal ablaufen, oder sogar bis zum Ende am Speichersee gehen.  Hier die Bilder dazu.
Hüllgraben

Keine Kommentare:

Eisenberg - Hopferau