Dienstag, 17. Februar 2015

Forsthaus Wörnbrunn und Kugler Alm


Noch nie beim Forsthaus Wörnbrunn oder in der Kugler Alm gewesen. Aber heute war ich dort. Mit der Trambahn ging es nach Grünwald. Auf der Wörnbrunner Straße zuerst zum Forsthaus. 



Auf einem verschneiten Feldweg in Richtung Wald. Und da hindurch bis man auf die Bahnlinie nach Holzkirchen stößt. Da immer gerade nach Süden auf der Linienstraße und nach einiger Zeit kommt man zur Kugler Alm.


Ein schöner Winterspaziergang mit viel frischer Luft. Von der Strecke gibt es auch wieder einige Fotos 
Wörnbrunn - Kugler Alm

und natürlich einen Streckenplan


Montag, 16. Februar 2015

Botanischer Garten im Februar


Allmählich bin ich den Schnee und die Kälte mehr als leid. Aber es gibt in München einen Ort der dafür mehr als einen Ausgleich bietet. Der Botanische Garten ist zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert. Erst recht um diese Jahreszeit und dazu neben viel Grün und schon einigen Blüten im Gewächshaus


dazu noch tropische Schmetterlinge in einem der Gewächshäuser. Nur wenn man mit der Winterjacke ankommt kommt man arg ins schwitzen, die Brille beschlägt und das Objektiv der Fotokamera ist beschlagen.


Deshalb erst einmal in die kühler Bereiche gegangen. Dann zu den tropischen Schmetterlingen in das feuchte und warme Tropenhaus. Wobei, die schönsten Blüten gab es im Kalthaus zu sehen. Aber machen Sie sich selber ein Bild davon:


Mittwoch, 11. Februar 2015

Perlacher Mugl


Zum auf Bankerl sitzen war es heute immer noch zu kalt. Diesmal konnte ich mit der Trambahn anreisen. Mit der Linie 25 ging es bis zur Menterschwaige. Leider habe ich erst unterwegs festgestellt, dass ich meine Wanderkarte zu Hause vergessen habe. Und schon ist es passiert. Bereits an der Trambahnhaltestelle für den falschen Weg in den Wald entschieden. Alos nach Gefühl drauf los und bis zur Bahntrasse gelaufen. 


Was tun? Mal nach links abgebogen und auf das Isar Geräumt gelangt wo es ja eigentlich von Hause aus entlang gehen sollte. Zuerst in die falsche Richtung aber rechtzeitig bemerkt. Umgekehrt und immer gerade aus bis sich die Lichtung auftat auf der der Perlacher Mugl in die Höhe ragt. Wußte nicht, dass das Bergl aus dem Aushub vom McGraw-Graben stammt und unten drunter ein Bunker einer Flakstellung aus dem 2. Weltkrieg verborgen ist.


Bei schönen und föhnigen Wetter kann man von dort oben die Alpenkette im Süden betrachten. Heute war es trüb, also nichts mit der Aussicht. Also wieder runter vom Bergl und nach Norden gehalten. Bald kommt man an das Oberbiberger Straßl, eine breite Schneise im Wald, die als Fahrradroute durch den Perlacher Forst zur Kugler Alm dient. Entsprechend reger Radlverkehr im Sommer auf der Strecke.


Die Kugler Alm ist ja heute nicht das Ziel. Deshalb nach Norden gewandt immer gerade aus bis man beim Giesinger Waldhaus den Waldrand erreicht und man wieder auf Münchner Stadtgebiet ist. Von dort ebenfalls schnurgerade auf der Oberbiberger Straße zur U-Bahnstation Mangfallplatz zur Heimfahrt. Bilder habe ich auch wieder einige gemacht.

Perlacher Mugl

Dazu auch wieder ein Plan der Strecke aber ohne dem gelaufenen Umweg.


Dienstag, 3. Februar 2015

Winter über dem Isartal


Immer noch Winter. Trotzdem heute einen Ausflug unternommen. Mit der S-Bahn ging es nach Hohenschäftlarn. Von dort auf der Forststraße Richtung Isartal. Am Parkplatz aufgepasst. Nicht den Weg zum Kloster Schäftlarn oder zur Birg nehmen, sondern auf der Höhe bleiben und ein kleines Stück bergauf.


Was im Frühjahr oder Sommer ein kleiner Spaziergang ist entpuppte sich bei dem vielen Schnee als recht anstrengend, weil noch niemand den Weg "gespurt" hatte. 


Bei dem vielen Schnee habe ich den Abzweig zum Isarhochuferweg übersehen, bin dann nach einem kurzen Stück weiter durch den Schnee auf die Bundesstraße gekommen. Sehr gut, denn neben der Bundesstraße führt ein geräumter Rad- und Fußweg etwas abseits von der Bundesstraße Richtung Norden. 


So konnte ich nur kurz vor Baierbrunn einen Blick durch die Bäume ins Isartal werfen. In Baierbrunn ein Blick in die alte Dorfkirche und weiter auf der Bahnhofsstraße zur S-Bahnstation Baierbrunn.


Dazu gibt es auch wieder einige Fotos von unterwegs. Da die Strecke nur etwas über 5 Kilometer lang war entsprechend wenige Bilder. Und wegen der fehlenden Ausblicke sind sie sich doch recht ähnlich im Motiv (Schnee und kahle Bäume).


Winter über der Isar

Und dazu noch einen Plan der zurück gelegten Strecke. 


Mittwoch, 28. Januar 2015

Starnberger See im Winter


Es hat mal wieder geschneit und die Sonne schien heute so schön. Mal wieder Zeit raus an die frische Luft zu gehen. Mit der S-Bahn ging es heute nach Possenhofen. Vom Bahnhof durch den verschneiten Wald in Richtung Badegelände Paradies am Starnberger See.


Kein Badegäste gesehen obwohl einige Autos auf dem Parkplatz rum standen. Also ein Stück am See entlang und dann über den Parkplatz in den Wald hinein. Schöner wäre es ja wann man am See entlang laufen könnte. Aber da ist kein Weg sondern nur die Staatsstraße. Also durch den Wald immer gerade aus und dann durch Niederpöcking durch. Danach kommt man wieder an die Staatsstraße. Erst hier entlang und dann entlang der Bahnstrecke bis man wieder an den See gelang.


Vorbei am Undosa-Bad entlang dem Ufer bis nach Starnberg zum Bahnhof der ja gleich am Seeufer liegt. Und von dort mit der S-Bahn nach Hause.


Kein einziges Boot auf dem See und die Dampfer der staatlichen Seenschifffahrt haben auch Winterpause. Nur ein einsamer Ruder mitten auf dem See unterwegs. Ganz schön mutig. Fotos gibt es auch wieder einige zu sehen.
Starnberger See im Winter

Und selbstverständlich auch eine Karte des Weges dazu.


Freitag, 16. Januar 2015

BMW Welt und BMW Museum


Der Monatsausflug mit meinen Freundinnen ging heute ins Museum. Diesmal keine Kunst sondern ganz viel alte und ultramoderne Technik. Zuerst einmal ging es in die BMW-Welt wo es viele der aktuellen Autos und Motorräder zu sehen gab. Dann über die Brücke auf die andere Seite der Straße ins BMW-Museum.




Und was es da alles zu sehen gab. Vom ersten Flugzeugmotor mit Holzpropeller  mit dem BMW seine Produktionsgeschichte begann bis zu den Motorräder, den PKW die heute jeder auf der Welt kennt.


Da sind auch einige Fotos zusammen gekommen, die es hier zu sehen gibt:


BMW Welt und BMW Museum

Donnerstag, 1. Januar 2015

Winterwanderung


Vor genau 2 Monaten konnte ich die letzte Wanderung unternehmen. Danach nur noch graues Wetter. Vor ein paar Tagen hat es nun auch noch geschneit. Dafür heute zum Schnee noch Sonne. Da musste ich doch mal wieder raus an die frische Luft auch wenn draußen für meine Verhältnisse doch sehr kalt war. So ging es mit der S-Bahn nach Fürstenfeldbruck. Vom Bahnhof erst mal in die Stadt rein und entlang der Bundesstraße auf der anderen Seite wieder raus aus der Stadt Fürstenfeldbruck. In Bruck habe ich schon einige Wanderungen begonnen oder beendet. Auch schon mal einen Streifzug durch die Stadt unternommen. Also entlang der Malchinger Straße dann auf einer verschneiten Straße in Richtung Lindach.

 Dort ist mir doch gleich St. Rupert Kapelle außerhalb des Dorfes auf einer Anhöhe ins Auge gefallen. Leider verschwand die Sonne hinter einem grauen Wolkenschleier. Das machte es doch gleich viel ungemütlicher. Aber den Ort Malching fest im Blick und immer drauf zu gehalten. Denn vom dortigen Bahnhof sollte es ja mit der S-Bahn wieder nach Hause gehen. Und auch noch glück gehabt. Kaum am Bahnsteig angekommen fuhr auch schon die S-Bahn ein. Gleich mal bequem gemacht und die Wärme im Zug genossen.


Diesmal waren es nur 7,4 Kilometer aber für die Jahreszeit voll ausreichend. Ein paar Bilder sind auch zusammen gekommen.
Fürstenfeldbruck nach Malching

Und dazu auch wieder eine Plan der Strecke zur Orientierung.