Sonntag, 20. September 2020

Marktoberdorf - Biessenhofen

 Am Samstag wieder in Richtung Allgäu gefahren. Diesmal nur bis Marktoberdorf. Vom Bahnhof zum Marktplatz und schon die erste Kirche. Dann unzählige Treppen hinauf zur Pfarrkirche und daneben das kurfürstliche Schloss. Von allen Seiten betrachtet und dann die Kurfürstenalle, einer ca. 2 Kilometer langen Lindenallee die dann bei einem Pavillon endete. Den Gibt es aber nicht mehr. 






An der zweiten Kreuzung dann nach links abgebogen und bald wieder nach rechts durch Wiesen und Felder auf einen kleinen Wald zu. Hier hindurch und weiter auf dem Weg. Bald eine Kurve nach rechts und bergab. Voraus ist schon Bertoldshofen mit seiner markanten Kirche zu sehen. Über die neu gebaute Umgehungsstraße und dann gerade aus in die Ortsmitte mit der Kirche 


Rechts herum und über den Bach und gleich auf der anderen Seite ein Kapelle. Davor führt ein Pfad am Bachufer nach Norden. Der Pfad mündet dann in die Hausener Straße, eine ruhige Verbindungsstraße vorbei an der Baustelle für die weitere Umgehungsstraße mit Tunnel durch einen Hügel. 


So gelangt man dann nach Hausen, und schon wieder eine Kapelle. Auf der Ortsstraße aus dem Dorf heraus und wieder durch Wiesen und Felder. Vorau ein riesiger Erdhaufen, von der Baustelle? Gleich danach nach rechts und über die Brücke hinüber direkt auf Kreen zu, dessen Kirche man vorher schon links sehen konnte. 



Rechter Hand eine schmale Straße bergauf und dann dem Feldweg zur Loretto-Kapelle gefolgt. Unterhalb davon tobt der Autoverkehr, weil sich hier die Bundesstraßen 12 und 16 kreuzen und dazu noch die vielbefahrene Kreisstraße vorbei führt. 


Oben bei der Kapelle ein idealer Ort für eine Rast. Dann den Treppenweg hinunter zur Bundessstraße. Da nach rechts und durch die Unterführung hindurch in das Gewerbegebiet von Altdorf. Um die großen Lagerhallen herum und unter der Bundesstraße 16 hindurch und man befindet sich in Altdorf. Zur Kirche und dann gleich nach rechts in die Mühlenstraße abgebogen. Immer der Straße nach gerade aus weiter unter Birken durch Wiesen.



Bald kommt auf der rechten Seite ein Stadel hier vorbei und unter der Bundesstraße hindurch. Auf der anderen Seite ist man dann schon in Hörmannshofen. Immer der Straße entlang und kurz vor dem Dorfende rechts ein kleiner Parkplatz und hier geht eine Teerstraße bzw. ein Treppenweg hinauf zur St. Ottilien-Kirche.


Von dort oben hat man eine schöne Aussicht und voraus sieht man auch schon die Kirchen in Biessenhofen. Runter vom Berg und dann entlang der Bernbacher Straße Richtung Biessenhofen. An der Bundesstraße dann nach rechts und unter der Straße hindurch und gleich über die Wertachbrücke.


Noch ein Stück der Straße entlang und man gelangt direkt zum Bahnhof von Biessenhofen. Von dort ging es dann mit der Bahn wieder zurück nach München.

Nicht nur Kirchen und Kapellen sondern dazwischen auch viel schöne Landschaft gab es da zu sehen. Alle Bilder gibt es wieder in einem Fotoalbum zu sehen.

Und wer die Strecke selber erkunden will bzw. wo es genau entlang ging. Dazu wieder eine Karte der gewanderten Strecke:


Keine Kommentare:

Spaziergang in Thalkirchen