Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom August, 2007 angezeigt.

wos hams gsogt?

Das habe ich doch schon länger vermutet und der Hörtest bestätigt es. Jetzt geht's dahin! Darum hab auch gestern wieder mal mein Handy nicht gehört. :-((

Seltene Gäste.........

auf den Schiene der Deutschen Bahn. Man kann ja nicht nur den ganzen Tag arbeiten, sondern schaut auch mal aus dem Bürofenster. So sieht man manches Schienenfahrzeug das nicht unbedingt alltäglich ist. So heute gleich zwei Exoten. Eine Diesellokomotive der Baureihe V200, ehemals der Stolz der Deutschen Bundesbahn und eine Taigatrommel der Deutschen Reichsbahn der DDR.

Ringlinie 60 - Teil 2 - jetzt tun mir die Beine weh

soll ich jetzt ein Aspirin nehmen? Heute habe ich mich an den zweiten Teil der Ringlinie 60 gemacht. Von der Lerchenauer Str. ging es den Frankfurter Ring entlang bis zur Ingolstädter Str. Weiter die Leopoldsstr. entlang zur Potsdamer Str. Da habe ich aber einen kleinen Abstecher gemacht um das ehemalige Trambahndepot in der Soxlethstr. zu suchen. Die Straßen in der Ecke sind völlig neu angelegt, das machte es etwas schwierig die Stelle zu finden, vorallem wenn auch noch ein See im Weg ist. Aber es steht nur noch das Verwaltungsgebäude, der Rest ist mit Wohnhäusern überbaut.
Durch die Dietlindenstr. und quer durch den Englischen Garten zum Effnerplatz. Da schaut's ja immer noch erg wild aus, genauso wie auf der Richard-Strauss-Strasse unter der ja der Tunnel gebaut wird. An der gleichnamigen U-Bahnstation sollte eigentlich die Etappe beendet werden. Aber lecker Eiskonfekt und kalter Eistee von der Tankstelle verliehen wieder neuen Schwung. So sollte es durch die Leuchtenberg Unterf…

Frühstück

375 ml Kaffee, koffeinfrei, 60 mg von diesem, 100 mg von jenem und mehrere von denen mit 10 mg Teer, 0,9 mg Nikotin und 10 mg Kohlenmonoxid.

24. August

Bei solch einer Schaufensterdekoration läuft einem gleich kalt über den Rücken.

Krachlederne

Nun gibt es die erste offizielle Lederhose für das Oktoberfest, den Wiesnkönig.

gesucht wird.........

Mein Chef hat mich gebeten das wo aufzuhängen. Wenn es interessiert kann sich ja mal unter der angegebenen Telefonnummer melden und sich hier mal umsehen.

Da wird so manches klarer

Da habe ich doch diese Broschüre bei meinem Arzt entdeckt. Also ich muss sagen, wirklich sehr informativ und da versteht man so manches gleich viel besser. Von diesen Patientenratgebern gibt es noch jede Menge für andere Krankheiten.

Hattu Möhrchen.....

aus Österreich, muttu essen!

Ich habe auch ganz viele.....

Fotos und nicht nur von den Schokoladenseiten von München.

Schwarzfahrer

Auch wenn er ganz weiß ist, ist's doch ein Schwarzfahrer weil er bestimmt keine Fahrkarte hatte.

Große Außenring-Linie

Geplant wurde bei der Münchner Tram ja schon immer jede Menge, mit der Umsetzung haperte es auch schon vor fast 100 Jahren. So sollte als dritte Ringlinie der Große Außenring entstehen. Damals war der Verlauf ja fast am Rand der Stadt. Am 23. März 1920 wurde nach längerer Unterbrechung der Abschnitt vom Harras zum Rotkreuzplatz übers Westend und die Donnersbergerbrücke als Linie 22 in Betrieb genommen. Am 4. Dezember 1928 ging dann das Stück durch die Schwere-Reiter-Str. übers Nordbad durch die Hohenzollernstr. in Betrieb. Auf meiner "Wanderung" entlang des Streckenverlaufs habe ich nur noch am Nikolaiplatz, der damaligen Endstation in Schwabing, noch Spuren gefunden. Unter dem Asphalt zeichnen sich noch an einigen Stellen die Schienen ab und wo der Asphalt schon etwas durchgewetzt ist sieht man sogar noch die Schiene. Dort sieht man sogar noch den Gleisstumpf der bereits für den Weiterbau durch den Englischen Garten nach Bogenhausen eingebaut wurde. Das hat aber damals scho…

Kaffee ToGo

war gestern, heute nimmt Cocktails ToGo!

Hans-Sachs-Strassenfest 2007

Am Samstag, den 18. August, war es wieder mal soweit. Da fand das Higlight der Saison statt. Wetter ideal und jede Menge Menschen auf der Strasse und viele nette Bekannte und Freunde getroffen. Fotos haben wir auch wieder. Hans-Sachs-Strassenfest 2007

Einwandbehandlung

"Gute Verkäufer freuen sich über Einwände im Kundengespräch" Diesen Einwand fand ich doch echt reizend. Das zeigt doch gleich wer der Herr im Haus ist.

Kreisverkehr

In München gab es nicht nur 2 Ringlinien - Linie 2 und Linie 12 -bei der Trambahn, sondern ab dem 11. Juli 1965 bis 28. Mai 1972 (dem Tag der Einführung des MVV) eine Ringlinie beim Stadtbus - Linie 60 Ring innen und Ring außen (in der Gegenrichtung). Gestern bin ich nun ein erstes Teilstück des Linienverlaufes abgewandert. Am Stück geht das nicht, weil das 35 Km wären. Der Weg führte vom Waldfriedhof über Laim und Moosach bis zur Lerchenauer Strasse. Da kommt man durch oft ganz unterschiedliche Ecken Münchens, großstädtisch wie in Laim, idyllisch wie in Moosach oder ganz grauselig wie entlang der Triebstrasse. Bilder gibt es auch davon, sonst würde die ganze Wanderung ja keinen Sinn machen.
Ringlinie 60

Wer hat denen diesen Floh in's Ohr gesetzt?

In einer Untersuchung für "International Herald Tribune" über die Stadt mit der höchsten Lebensqualität belegt München den ersten Platz. Weltstädte wie z. B. New York oder London haben es nicht mal unter die 20 besten Plätze geschafft. Diese Untersuchung haben die bestimmt am Schreibtisch anhand von bunten Prospekten und nicht vor Ort gemacht.

Der Herbst ist da

Astern sind ja so typische Spätsommer- und Herbstblumen. Die erste ihrer Art wächst schon vorm Haus. Im Blumenhandel gibt es schon die ersten "Grab-Pflanzen" zu kaufen wie Erika und Veronica. Lang dauert es nicht mehr und im Supermarkt gibt es die ersten Lebkuchen und Dominosteine im Angebot.

Erdberührung

Erdberührung ist die Ursache für mein "totes" Telefon. Gerade hat sich die Servicetechnikerin gemeldet, weil sie auf der Suche nach der Ursache ein paar Strassen weiter auf Kollegen gestoßen ist, die ein Loch gegraben haben, weil sie ein Telefonkabel austauschen müssen das "undicht" ist. Durch das Leck verschwindet das ISDN-Signal im Boden. Die Reparatur soll angeblich heute abends beendet sein.

I'm .................... in the rain

Der Christopher-Street-Day war in diesem Jahr eine recht feuchte Angelegenheit, "Sauwetter greislichs", aber da lassen wir uns doch nicht verschrecken. Wie immer viele Menschen beim Umzug und noch mehr am Strassenrand als Zuschauer. Da dabei zu sein ist immer wieder ein Erlebnis für mich. Leider habe ich diesmal die Netten nicht gefunden. Ob sie gar nicht da waren? Einige Bekannte, die man sonst recht selten trifft, waren auch unterwegs. Bis spät in die Nacht gibt es ja noch Party auf dem Marienplatz und am Sonntag noch das berüchtigte Pumps Race. Alle Fotos gibt es hier zu sehen:
CSD 2007

Stangerlbus

Nicht mal ich habe den Stangerlbus in München erlebt, denn am 28. April 1966, nach einem Blitzeinschlag in die Oberleitung wurde der Betrieb eingestellt und von da an mit stinkenden Dieselbussen betrieben, ein Tag vor dem offiziellen Einstellungstermin. In der damaligen Zeit spielten Umweltschutz und Energie sparen noch keine Rolle. Von München kannte ich ja nur Trudering und wenn wir mal in die Stadt gefahren sind ging's mit dem 93-Bus nach Steinhausen und dann mit der Tram 19 bis zum Marienplatz oder weiter bis zum Stachus. Nach Laim sind wir nie gekommen. Dabei sind O-Busse echt toll. Macht keine Lärm und stinkt nicht. Das Fahren damit geht rasch wie ich mich in San Francisco und letztes Jahr in Salzburg überzeugen konnte.
Die Strecke führte durch die Fürstenrieder Strasse vom Laimer Bahnhof bis zum Waldfriedhof. Später erfolgte die Verlängerung zum Romanplatz, zur Hoffmannstrasse und zuletzt zur Boschetsriederstrasse. Aus dieser Linie sollte eine Ringlinie entstehen die dann so…

Die NTBA ist es nicht

Die NTBA habe ich tatsächlich umsonst im T-Punkt erhalten. Im wahrsten Sinn des Wortes "umsonst", denn das grüne Lämpchen für ISDN leuchtet immer noch nicht und das Telefon ist immer noch off-line. Machen wir halt mal wieder eine Störungsmeldung!

kein Anschluß unter dieser Nummer

Gestern war vor dem Haus im Geweg ein Loch ausgehoben und jede Menge marode Kabel schauten raus. Auch war der Weg zum Haus aufgebuddelt. Mein erster Gedanke, das ist sicher wegen dem Telefonkabel. Und siehe da, mein Telefon geht tatsächlich nicht. Aber heute morgen großes Erstaunen, denn DSL funktioniert, warum aber das Telefon nicht. Offenbar ist die NTBA hinüber, es leuchtet auch nicht das grüne Lämpchen. Ob ich da eine neue NTBA im T-Punkt bekomme? Zu allem Überdruss hat nun auch noch der Monitor meines Rechners den Geist aufgegeben. Zuerst bunt schillernde Farbspiel und danach nichts als flackernde Streifen auf dem Bildschirm. Woher soll ich nur das viele Geld nehmen das mich dieses Jahr die ganze EDV kostet.

Unser Dorf soll schöner werden

Nachdem nun schon am Laimer Bahnhof der Laimer Würfel errichtet wurde, wird nun die andere Seite in Angriff genommen und verschönert. Für den ersten Bau, Laim 290, wurde schon die Baugrube ausgehoben und in Richtung Friedenheimer Brücke wird auch noch Einiges gebaut werden.

Natur pur

Gestern konnte ich meine Wanderstöcke schon mal ausprobieren. Von Hohenschäftlarn ging es in den Wald zur "Birg", einer Fliehburg aus dem 10. Jahrhundert. Zu sehen davon sind nur noch die Erdwälle, und mit den vielen Bäumen kann man die Ausmaße erahnen. Von dort ging es am Isarhochufer entlang und dann ins Tal zum Kloster Schäftlarn. Leider konnte man von der Ausstattung der Kirche nicht viel sehen, da sie noch bis 2010 renoviert wird und außen und innen Gerüste aufgestellt sind. Ab dem Kloster begann dann der "schwierige" Teil der Wanderung, denn es mussten über 100 Meter Höhenunterschied überwunden werden um nach Ebenhausen-Schäftlarn zur S-Bahn zu gelangen. Mit Hilfe meiner Wanderstöcke und einigen Verschnaufpausen habe ich es geschafft. Fotos gibt es auch wieder.
Schäftlarn

Durchschnitt!

Seit einigen Wochen gibt es den neuen Mietspiegel für München in Papierform. Jetzt besteht die Möglichkeit die Höhe der orstüblichen Miete online zu berechnen. Der qm-Preis für mein Heim beträgt danach EUR 6,28 im Durchschnitt. Die Obergrenze liegt bei EUR 7,71. Mit meinen EUR 7,68 bin ich ja ganz knapp an der Obergrenze und das für eine durchschnittliche Wohnlage. Die Aufteilung des Stadtgebietes in die 4 verschiedenen Wohnlagen hat sicher seinen Grund, wenn es auch in manchen Fällen nicht ganz einleuchtend ist. So habe ich zwei Beispiele von Strassen gefunden, die gleich nebeneinander liegen und trotzdem verschiedenen Wohnlagen zugeordnet sind. Dass die Infrastruktur und das "positive" Image da so abweichen können finde ich schon erstaunlich.

Ich geh am Stock

Jetzt kann ich mich auch mit den Armen vorwärts schieben wenn ich mal wieder einen Ausflug ins Grüne unternehme. War eine spontane Idee mir Wanderstöcke zu kaufen. Ich denk da läuft sich es besser und aufstützen kann man sich auch wenn man aus der Puste ist.

Brathendl on Tour